WERBUNG

Das waren die Highlights 2018 unserer Redakteure

Ihr wollt sehen, ob ihr letztes Jahr etwas Besonderes verpasst habt? Unsere Redakteure stellen euch hier ihre persönlichen Highlights 2018 vor.

Kaum zu glauben, dass 2018 jetzt schon vorbei sein soll. Viele unglaublich gute und spannende Spiele wurden in diesem Jahr veröffentlicht.  Von der kleinen Indieperle bis zu riesigen AAA-Titeln war wirklich für jeden etwas dabei.

Ein paar unserer Redakteure haben das Jahr 2018 noch einmal Revue passieren lassen und ihre Highlights 2018 für euch rausgesucht. Vielleicht ist ja die eine oder andere Überraschung für euch mit dabei.


Rückblick von Moni

Mein Highlight 2018: Eines meiner persönlichen Highlights in 2018 war Shadow of the Tomb Raider. Charaktere mit Tiefgang, waghalsige Klettereien, viel Rätselspaß und auch mal die eine oder andere Schießerei bildeten für mich eine optimale Mischung aus Spaß, Spannung und Herausforderung. Die unglaublich schöne Spielumgebung tat ihr übriges um mich immer wieder in ihren Bann zu ziehen.

WERBUNG

Mein Reinfall 2018: Einen richtigen Reinfall habe ich eigentlich nicht erlebt, höchstens kleinere Enttäuschungen. So hätte The Call of Cthulhu für mich eine Prise mehr Horror durchaus vertragen.

2018 wiederentdeckt: Aus einer Laune heraus habe ich mir die Ezio Collection für die PlayStation 4 gekauft. Obwohl die drei Teile der Assassin’s Creed Reihe etwas in die Jahre gekommen sind, haben sie kaum etwas von ihrem Charme eingebüßt.

Mein Tipp für 2019: Ich freue mich heute schon auf Metro Exodus und bin bereits gespannt, welche Abenteuer ich mit Artjom in der Wildnis Russlands erleben darf.


Rückblick von Arne

Mein Highlight 2018: Das letzte Jahr war nicht so mein Jahr was neue Titel anging, trotz toller Spiele wie Shadow of the Tomb Raider, Monster Hunter World und Spider Man war Call of Duty: Black Ops 4 mit dem neuen Blackout Modus  für mich das Highlight des Jahres.

Überrascht, da es der erste Titel des Franchise ist, in dem es keinen Singleplayer gibt, der eigentlich in der Community doch sehr beliebt war. Dafür sind sie mit Blackout auf den Erfolgszug des Battle Royal Modus aufgesprungen und haben erfolgreichen Titeln wie DayZ, PUBG und Fortnite die Stirn geboten.

WERBUNG

Mein Reinfall 2018: Einen Reinfall gab es für mich eigentlich keinen, dafür habe ich dieses Jahr wirklich zuwenig Zeit gefunden um ein Spiel zu beurteilen.

2018 wiederentdeckt: Mit dem C64 Mini habe ich mich in meine Jugend zurückversetzt und mit Titeln wie Summer Games und World Games wieder viele Stunden verbracht.

Mein Tipp für 2019: Sekiro: Shadows Die Twice, aus dem Hause Activision, solltet ihr unbedingt auf eurer Liste haben. Das Entwicklerteam FromSoftware, welches auch für die Dark Souls Reihe und Bloodborne verantwortlich ist, entführt euch ins Japan des 16. Jahrhunderts, die Zeit voller Brutaler Kämpfe und Konflikte. Schlüpfe in die Rolle des „einarmigen Wolfes“ und stelle deine Ehre wieder her.


Rückblick von Sven

Mein Highlight 2018: Mein persönliches Lieblingsspiel Destiny 2 Forsaken war mein Highlight 2018. Ganz besonders zu Jahresende überraschte es mich sehr positiv mit der Black Armory Erweiterung vom Jahrespass. Dort hat Bungie wirklich gezeigt das Destiny 2 noch jahrelang etwas zu bieten hat.

Mein Reinfall 2018: Das war leider Pokemon Let´s Go Pikachu.  Obwohl, so ein Reinfall war es auch nicht, denn es ist eine tolle Kindheitserinnerung an die Gamboy Zeiten. Ich habe mir nur erhofft, dass die Story von damals noch etwas weiter geht, als man es nur bis zum Liga Champion schaffte.

2018 wiederentdeckt: Zelda Breath of the Wild, das Spiel hat mich schon in Kindertagen in seinen Bann gezogen. Ja, es ist nicht von 2018, aber es hat mich letztes Jahr trotzdem sehr gefesselt. Die riesige Open World ist faszinierend und es macht einfach Spaß es zu spielen.

Mein Tipp für 2019: Anthem von Electronic Arts  ist eine weitläufige, sich ständig verändernde Welt mit unvorhersehbare Ereignissen, Gefahren und Gegnern. Diese Welt ist wunderschön aber auch tödlich mit immer neuen Herausforderungen


Rückblick von Sam

Mein Highlight 2018: Dieses Jahr war es für mich ein knappes Rennen zwischen Red Dead Redemption 2 und God of War. Schlussendlich muss ich gestehen, dass God of War mich mit seiner Geschichte mehr begeistert hat und die mit einer Reihe, welche nie fürs Storytelling bekannt war.

Mein Reinfall 2018: Definitiv die PlayStation Mini, zwar kein Spiel, aber so eine lieb- und herzlose Veröffentlichung ist einfach den treuen Sony Fans gegenüber nicht fair. NTSC und PAL Probleme, veraltete Controller, magere Spieleauswahl und und und…
Das könnt ihr besser, Sony!

2018 wiederentdeckt: Ganz klar mein Held der Kindheit! Craaa… Moment ich meine Spyro! Gefühlt 20 Jahre habe ich den alten Drachen nicht mehr wiedergesehen, obwohl ich erst 21 bin. Dennoch hat mich Spyro, wie Crash Bandicoot letztes Jahr, an die guten alten Zeiten der Videospiele zurückerinnert.

Mein Tipp für 2019: Als ewiger Beat’em Up Fan muss ich euch zu Moooooortaaaaaaal Kombaaaaaaaat 11 raten! Dieses Spiel garantiere ich euch, auch ohne Ingame Material gesehen zu haben, wird euer Blut zum Kochen bringen oder es eben spritzen lassen. Und das Beste an diesem neuen Mortal Kombat? Es kommt schon am 23. April 2019.


Rückblick von Patrick

Mein Highlight 2018: Im vergangenen Jahr bin ich quasi kaum zum Zocken gekommen. Wenn, dann war es Call of Duty: WWII, bei dem unser „Squad“, wenn man so will, auch ordentlich Spaß hatte. Fortnite hatte mich durchaus auch gereizt, nachdem ich den Titel so lange als Klickibunti-Kiddiespiel verschmäht habe. Mit dem Bauen werde ich da immer noch einfach nicht richtig warm. Leider bin ich hier auch der einzige, der bereit ist sich Fortnite näher anzuschauen  – und dann zockt man halt doch eher das, was die anderen Mates zocken. Verdammter Gruppenzwang.

Das Highlight aus 2018 war demnach folgerichtig: Call of Duty: Black Ops 4 mit dem neuen Blackout Modus. Wenigstens ein Battle Royale Game, auf das Arne, David, Tino und ich gemeinsam Bock haben. Und es macht, auch wenn es oft auch ein wenig frustriert, Spaß!

Mein Reinfall 2018: Der absolute Reinfall schlechthin ist und bleibt: Battalion 1944. Ein Game, das als Konkurrent zu Call of Duty und Battlefield mit WW2 Setting gegründet und via Kickstarter von Fans dieses Genres finanziert wurde. Was hier jedoch nach dem Release, egal ob als Alpha, Beta oder finales Game geboten wurde war technisch unter aller Kanone und (für mich) auf Grund der langen Entwicklungszeit, Verschiebungen von Releases etc. alles in allem sehr enttäuschend.

2018 wiederentdeckt: Meine Leidenschaft für Fotografie! (Es muss ja nicht immer Gaming sein, ne?)

Mein Tipp für 2019: Ich sehe das hier genauso wie Moni: Metro Exodus. Wir warten schon viel zu lange auf diesen Titel, es wird Zeit, dass er endlich erscheint! Das bisherig gezeigte Material macht einfach schon zu lange Lust auf mehr.


Rückblick von Ben

Mein Highlight 2018: Das Jahr stand für mich von Anfang an ganz im Zeichen von Battlefield. Dabei begann ich 2018 mit Battlefield 1, nach wie vor einem meiner Lieblingsteile der Franchise und endete kurz vor Mitternacht am 31.12. mit Battlefield V, welches für meinen Geschmack herausragend gut geworden ist, wenn man erstmal den Bogen raus hat. Nebenbei habe ich auch immer mal wieder Assassins Creed Odyssey eingelegt. Ubisoft hat sich beim neusten Titel der Serie für meinen Geschmack selbst übertroffen, wenngleich natürlich nichts an AC2 heranreicht.

Mein Reinfall 2018: Maximal enttäuscht hat mich Fortnite, an welches ich mich erst dieses Jahr zum ersten Mal gesetzt habe. Egal ob Moblil oder am PC, ich werde damit einfach nicht warm. Die Spielwelt sieht aus als hätte sie ein 12-jähriger im Hustensaftkoma gestaltet ist mir zu bunt, bei Waffen und Ballistik fehlt mir der Realismus.

2018 wiederentdeckt: Als ich jung und schön war habe ich mit meinem ersten PC, einem 286er zwei Spiele bis zum erbrechen gedaddelt. Zum einen den Mehrspieler-Klassiker Traders und „PC Kaiser“, welches nicht zu verwechseln ist mit dem Klassiker „Kaiser Deluxe“. Das , in Pascal programmierte „PC Kaiser“ war ist und bleibt für mich mein Top-Goto Zwischendrin-Zeitvertreib und ich liebe es innig.

Mein Tipp für 2019: Mit Spannung erwarte ich die Neuauflage des Retro-Klassikers „Battletoads“, welches ich dereinst noch am ersten Gameboy gespielt habe und welches auf der E3 2018 angekündigt worden ist. Außerdem freue ich mich tierisch auf „Imperator: Rome“ und bin gespannt, ob es für mich „Civilization 6“ vom Thron der Aufbaustrategiespiele werfen kann.

 

0 Kommentare zu “Das waren die Highlights 2018 unserer Redakteure”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.