WERBUNG

Sekiro - Shadows Die Twice - Darksouls im fernen Asien

From Software lassen sich für uns nach Darksouls immer gerne neue Quälereien einfallen. Nun verschlägt es uns nach Asien. Sekiro - Shadows Die Twice lässt uns quer durch die Epoche der Samurais prügeln, doch es ist nicht so leicht wie es erstmal scheint.

From Software ist nach Darksouls und Bloodborne bekannt für ihre nicht ganz so leichten Spiele. Für Spiele in denen man immer wieder stirbt und es manchmal ewig braucht um eine Etappe zu schaffen. Manchmal erlebt man Stunden voller Frustration, bevor einem der Schlag zum Sieg gelingt. Wir durften den neuen Titel Sekiro – Shadows Die Twice exklusiv bei Activision anspielen und können euch jetzt schon sagen: Ihr könnt froh sein, wenn euer Controller diesen Titel überlebt.

Kein Spiel für schwache Nerven

Wenn man die Darksouls Teile und auch Bloodborne so liebt wie ich, dann ist es selbstverständlich, dass Sekiro – Shadows Die Twice ein absolutes Muss ist. Wir reisen ins ferne Asien und dürfen uns ein bisschen agiler als in Darksouls bewegen. Mit einen Kletterhaken können wir uns von Dach zu Dach schwingen und versuchen unsere Gegner von oben herab zu töten. Manchmal keine schlechte Idee, doch einmal mehr aufgepasst könnte Leben retten. Es ist wichtig zu wissen wie eure Gegner agieren und wo sie positioniert sind. Werdet ihr entdeckt, macht sich das durch eine Warnanzeige in gelb und rot bemerkbar.

Nicht immer habe ich sehen können, wo sich ein Gegner befindet. Durch ihre teils doch hellen Rüstungen passen sie sich manchen Umgebungen sehr gut an und man findet sie erst auf den zweiten Blick.  Das hat mich nicht nur einmal fast das Leben gekostet. Gewöhnt man sich an die Situation, ist es eigentlich ein schnelles sich durch die Mobs zu prügeln und den bösen zu zeigen was mein Schwert so kann.

WERBUNG

Hüpfen, springen, klettern, alles kein Problem. Schnell und flink können wir vor unseren Gegnern umherspringen. Anders als in Darksouls, wo sich unser Charakter oft schwerfällig zu einer Ausweichrolle überreden lässt. Doch die schnellen Bewegungen machen das Spiel nicht leichter. Eher im Gegenteil. Man muss sich an den neuen Umstand erst gewöhnen und drückt schnell man eine Taste zu viel und zum Gegner hin statt weg.

Jeder bekommt eine zweite Chance

Anders als in Darksouls ist es uns möglich, sollten wir besiegt werden, nochmal einen Versuch zu starten. Wie der Titel schon sagt dürfen wir zweimal sterben. Kann unter Umständen hilfreich sein, manchmal ist es aber auch einfach besser nochmal von Vorn zu beginnen und sich einen neuen Überblick zu verschaffen. Gegen den „Endgegner“ der Karte, die wir antesten durften, hat mich das leider auch nicht beschützt. Und als ich ihn fast besiegt hatte, war die Spielzeit vorbei. Schade. Da hilft leider auch kein Wiederbeleben.

Eine andere Welt

Sekiro – Shadows Die Twice ist vom ersten Eindruck her nicht so düster wie Darksouls oder Bloodborne. Natürlich weiß ich nicht welche Welten und Gegenden uns noch erwarten werden, aber erstmal empfinde ich die Welt als etwas freundlicher. Mit dem typischen asiatischen Stil kommt die Welt daher und bietet viele Klettermöglichkeiten. Die Grafik sieht natürlich wirklich gut aus und bringt besonders die Details der Samurai Rüstungen gut zur Geltung.

Das hohe Gras, in welchem man sich verstecken kann, ist ebenfalls gut zu erkennen und bietet euch die Möglichkeit auch von dort Gegner unbemerkt Bekanntschaft mit eurem Schwert machen zu lassen. Es ist mal was anderes. Ähnelt tatsächlich eher Nioh und wird die Meinungen wieder auseinander gehen lassen.

WERBUNG

Das Fazit zum ersten Test

Für mich eine fantastische neue Herausforderung und auch mal in einer anderen Welt. Ich mag die düstere Atmosphäre von Darksouls sehr, aber Sekiro – Shadows Die Twice spricht mich durch die Abwechslung ebenso an. Ich denke, dass man sehr auf den Release des Spiels gespannt sein darf und wer die Herausforderung liebt, wird auch das Spiel lieben.

Sekrio – Shadows Die Twice erscheint am 22. März 2019 für PS4, XBox und PC.

0 Kommentare zu “Sekiro - Shadows Die Twice - Darksouls im fernen Asien”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.