WERBUNG

Anno 1800 - Rückkehr auf die Erde

Inzwischen ist es mehr als ein Jahr her als Ubisoft im Zuge der E3 Anno 1800 vorgestellt hat. Auf der Gamescom 2018 konnten die Besucher selbst Handanlegen um sich einen Eindruck des Spieles zu verschaffen. Wir haben diese Chance genutzt um uns den kommenden teil der Serie anzuschauen

Die Gamescom war bereits in vollem Gange als wir uns die Zeit genommen haben uns das kommende Anno 1800 für euch genauer anzugucken. Bereits am Fachbesucher Tag haben wir uns mit einigen Besuchern der Messer im Vorfeld unterhalten und die Erwartungen der Spieler gehen alle in dieselbe Richtung: Bitte bringt Anno 1400 zurück.

Ob Ubisoft dem Ruf Gamer gerecht wird erzählen wir jetzt:

Herzlich Willkommen auf der Insel

Man muss direkt sagen, auch wir konnten nur die Gamescom Demo spielen und nicht die finale Version. Nun aber.. Abfahrt.

WERBUNG

Der Start von Anno sollte jedem bekannt sein oder? Ihr habt ne Insel und baut eine Zivilisation.  Sein wir ehrlich die erste Amtshandlung jedes Gamers in neuen Spielen ist sich erstmal die Gegend angucken. Genau das habe ich auch gemacht. Die Umgebung selbst ist sehr gut gelungen und sieht unglaublich gut aus. Viele Kleinigkeiten haben mich schon sehr lange an einzelnen Punkte der Karte gehalten. Dazu aber später noch mehr.

Aufgaben gab es in der GC Demo leider nicht, so haben wir einfach mal drauf los gebaut. Wie in den anderen Teilen auch starten wir mit den normalen Bürgern dessen Bedürfnisse recht klein gehalten sind. Essen, Trinken und Klamotten. Klassisch gibt es den Fischer und den Holzfäller die dafür sorgen das eure Untertanen genug Nahrung und ein Dach über deren Köpfen haben. Nach kurzer Zeit verlangen diese allerdings Kleidung und Alkohol. Schnell wird klar das ihr eure Industrie erweitern müsst. Doch Vorsicht. Wie in Anno 2070 gilt auch hier, baut die Fabrik weit genug weg von euren Bürgern. Denn neben den Bedürfnissen, die schon genannt wurden, müsst ihr auch den Interessen der Bürger Herr werden und eins davon ist nun mal das die Industrie weit genug weg ist.

An dem Aufbau eurer Versorgung hat sich erstmal nichts geändert. Bau Gebäude A um in Gebäude B die Ware herzustellen.

 

Entwickelt eure Stadt

Nachdem ihr euch um die Bürger eurer Stadt gekümmert habt geht es nun darum diese Auszubauen. Die Leute möchten sich weiter entwickeln. Habt ihr genügend Materialien, sprich Holz , steht die Option „Haus erweitern“ zur Verfügung.  Im Gegensatz zu Anno 1400 indem ihr die Bürger daran hindern musstet sich zu entwickeln, habt ihr das selbst in der Hand wie viele Ihr zur nächsten Stufe bringen möchtet. Das ist ein sehr wichtiger Punkt denn jede Stufe eurer Stadtbewohner hat einen eigenen Reiter für die „Arbeiter“ Um die Warenhäuser aus deren Zeit zu betreiben benötigt ihr auch dem entsprechend Mitarbeiter. Sprich wenn ihr Kleidung oder gar Holzfäller baut, benötigt ihr auch die dazugehörigen Leute. Wertet ihr eure Mitbewohner auf bekommt ihr eine neue Arbeiterklasse die dann für die alten Waren nicht mehr zur Verfügung steht. Viele Kleinigkeiten ließen die 20 Minuten Spielzeit extrem schnell vorbei gehen. Zum Beispiel die Feuerwehr: Habt ihr diese Ausgewählt sehr ihr in der Vorschau auf euren Straßen wo die Einheiten hinkommen und wo nicht. Das Ganze zeichnet sich anhand einer grünen Einfärbung ab. Je weiter die Häuser weg sind desto blasser wird das Grün. Auch schön ist die Information zur Feuerwehr, wenn ihr diese Anklickt. Anhand eines Diagramms seht ihr die Brandgefahr. Habt ihr also viele Häuser in der Nähe ist die Gefahr natürlich höher als wenn dort nur 1 oder 2 Gebäude stehen.

Was zur Planung der Stadt auch sehr schön beiträgt ist der Blaupausen Modus. Naja, einen extra Modus würde ich das nicht nennen. Wenn ihr eine Gebäude erstellt aber die Materialien nicht habt , wird es automatisch in den Blaupausen Modus gesetzt. Sobald ihr die benötigten Sachen habt , einfach drauf klicken und zu ende bauen lassen.

WERBUNG

Viele kleinigkeiten

Ich hab oben ja bereits von der Grafik gesprochen. Ja dieses ist tatsächlich sehr gut gelungen. Als Beispiel haben die normalen Bürger kleine Holzhäuser. Wertet man diese auf, bekommen die Gebäude kleine Einfahrten aus Stein und die Häuschen werden dekorativer. Das ganze drum herum entwickelt sich also sehr schön mit. Solltet ihr die Straßen ausbauen gibt es auch hier viele kleine Details, die sehr hübsch sind, wie das die Karrenfahrer auf einmal ein Pferd davor haben.

Leider waren 20 Minuten sehr sehr schnell vorbei so das ich nicht alles sehen konnte doch eins kann ich sagen. Anno 1800 bringt den Spieler wieder dahin wo sie hinwollen.

Sollte es in dem Spiel allerdings keinen Multiplayer geben hat auch dieser Teil keine Kaufoption für mich da grade ein Spiel wie Anno exzellent als Multiplayer Spiel ausgelegt ist.

 

Ich hoffe ihr hattet die Möglichkeit das Spiel zu testen! Wenn ja lasst uns eure Meinung zum Spiel hören.

0 Kommentare zu “Anno 1800 - Rückkehr auf die Erde”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.