Agony - Unzensierter Patch erscheint nun doch nicht

Agony

Die Brutalität in Agony ist kaum zu überbieten, deshalb musste das Game stark zensiert werden. Der unzensierte Patch, den Madmind Studio in Aussicht gestellt hatte, wird aber wohl nun doch nicht erscheinen.

Agony ist mit keinem bisherigen Horrorspiel vergleichbar. Bei der Umsetzung von Brutalität und ekelerregender Umgebung hat Madmind Studio ganz Arbeit geleistet. Das gelang ihnen jedenfalls so gut, dass sie eine zensierte Version des Spiels auflegen mussten, um überhaupt eine Zulassung zu bekommen.

Madmind beschwichtigt

Zunächst hatte Madmind Studio die erwartungsfrohen Spieler beschwichtigt. Es seien nur minimale Änderungen vorgenommen worden und lediglich ein paar Sekunden Spielmaterial wären entfernt worden. Alle Trailer und Spielszenen, die bisher veröffentlicht wurden, sollen auch so in Agony zu sehen sein.

Agony

Doch ganz glauben konnten wir das nicht. Wegen ein paar Sekunden hätte Madmind Studio wohl kaum einen kompletten Patch für den PC in Aussicht gestellt, der das zensierte Material wieder einfügen soll. Unserer Meinung nach steckt hier viel mehr dahinter.

Das Studio hat sogar eine hilfreiche Liste von Funktionen veröffentlicht, auf die du dich im Spiel freuen kannst (oder auch nicht):

  • Jede Menge Blut
  • Brutale Sexszenen
  • Homosexuelle Sexszenen
  • Genitale Physik
  • Ausstechen von Augen
  • Herausreißen von Herzen
  • Explodierende Kinderköpfe
  • Märtyrer und Dämonen in Brand stecken
  • Intensive Gewalt
  • Kraftausdrücke
  • Drogen

Schon diese Liste lässt uns schlucken und zeigt wieder einmal, dass Agony definitiv nichts für schwache Nerven ist.

Unzensierter Patch erscheint nun doch nicht

Aufgrund von nicht näher spezifizierten „rechtlichen Problemen“ hat Madmind Studio nun allerdings seinen Plan aufgegeben, einen Patch herauszugeben, der die Zensur der PC-Version des Spiels beseitigen würde. Stattdessen soll es am 30. Mai ein „Vergleichsvideo“ geben, damit wir nichts verpassen. Wir sind gespannt, was dieses Video dann zeigen wird.

„Bitte bedenke, dass das die unzensierte Freigabe dieses Inhalts dazu führt, dass das Spiel gesperrt wird und wir, Madmind Studio, verklagt werden könnten.“, heißt es dazu in einer Mitteilung. „Das würde einfach dazu führen, dass das Studio geschlossen wird. Das wollen wir natürlich nicht und wir hoffen, dass du es verstehst.“

Agony erscheint am 29. Mai 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Mehr Infos zum Spiel gibt es auch auf unserer Agony-Themenseite.

0 Kommentare zu “Agony - Unzensierter Patch erscheint nun doch nicht”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.