WERBUNG

Wisst ihr noch damals … Erben der Erde [Gewinnspiel]

In dieser kleinen Serie möchte ich euch immer mal wieder meine absoluten Sucht-Spieletitel aus längst vergangenen Tagen vorstellen. Keine High-End Grafik, keine HD Explosionen, aber jede Menge Spielspass!

Ich habe nach dem ersten Artikel der Serie “Wisst ihr noch damals …” viel Feedback von euch bekommen. Dabei entstand eine List mit fast 100 Retro-Titeln, die ihr und ich in längst vergangenen Tagen gedaddelt haben und zwar bis spät in die Nacht. Nach dem ich im ersten Teil der Serie einen Kassenschlager vorgestellt habe, möchte ich euch heute einen recht unbekannten Titel vorstellen und euch erklären, wieso er mir so im Gedächtnis geblieben ist.

Humor, Rätsel, Charaktere

Bei “Erben der Erde” handelt es sich um eines meiner ersten Adventures. Klar, vorher kamen so Highlights wie “Zack McCracken” oder “Monkey Island”, welche ich euch sicher noch vorstellen werde, aber “Erben der Erde” ist mir aus mehreren Gründen heute so präsent, als hätte ich es gestern zum letzten Mal gespielt.

WERBUNG

Das Spiel versetzt euch in die Zeit nach der Menschheit, die einfach zu blöd war und sich selbst aus dem Kosmos geballert hat. Die Tiere haben die Herrschaft über die Erde übernommen und befinden sich in ihrer eigenen Zeitgeschichte etwa im Mittelalter. Ihr schlüpft in das Fell des schlauen Fuchs Rif und müsst euch selbst von dem Verdacht des Diebstahls der “Sturmkugel” befreien. Dazu erhaltet ihr einen Keiler und einen Hirsch als Weggefährten und müsst mit den beiden spannende Rätsel lösen um rauszubekommen, wer wirklich der Dieb war.

Das klassische Point-and-Click Adventure spart dabei selten mit cleverem Humor und wirklich liebevoll gestalteten Charakteren. Manche Gags der Spiels kann ich heute noch aus dem FF rezitieren. Ihr kommt an interessante Locations, wie etwa das Kloster der schlauen Ratten oder  die Sternenwarte des Hundes Tycho. Es erwarten euch kleine Mini-Games und Rätsel, welche ihr ausschließlich mit einer richtigen Kombination von Wortwechseln zwischen den Charakteren lösen könnt. Dazu gibt es richtig schönen, alten Midi-Sound.

All dies ist es eben, was “Erben der Erde” so besonders macht und es dreht sich einzig allein um die Frage, ob Rif der Fuchs den Dieb der Sturmkugel finden und seine Freundin retten kann. Ob er das schafft, könnt ihr in unserem kleinen Gewinnspiel selbst erfahren!

Gewinnspiel

Weil mir dieses Spiel so unfassbar am Herzen liegt, spendiere ich einem glücklichen Gewinner aus meiner eigenen Tasche eine Kopie des Spiels für euren Windows PC. Natürlich von GoG, also DRM-frei und bereits fix und fertig zum herunterladen, installieren und losdaddeln, ohne DosBox gefrickel oder Sonstiges. Was ihr dafür tun müsst? Einfach! Ihr benötigt zunächst natürlich eine gültige E-Mail Adresse, damit ich euch das Geschenk schicken kann und ihr müsst in den Kommentaren ein kleines Rätsel lösen:

Wie heißt die Freundin vom Fuchs Rif ?

WERBUNG

Wer mir diese Frage bis Sonntag, 13.01.2019 um 20 Uhr beantwortet hat, gelangt in den Lostopf und via random.org wird die Glücksfee einen Gewinner ziehen. (Die Antworten müssen erst freigeschaltet werden, habt also ein wenig Geduld bitte!)

Last but not Least

Zu guter letzt sei noch erwähnt, dass es nun endlich doch einen zweiten Teil dieses Spiels geben wird. Das Spiel war bei der Entwicklung als Trilogie konzipiert worden, die anderen beiden Teile wurden aber vom Entwickler nie programmiert. Nach einem Eklat bei Kickstarter haben sich nun Fans der Sache angenommen und sind bereits ziemlich weit gekommen.

5 Kommentare zu “Wisst ihr noch damals … Erben der Erde [Gewinnspiel]”

  1. Rhene heißt die Freundin.
    Ich muss zugeben ich habe in Wikipedia nachgesehen. Gute alte Rätsel spiele mag ich allerdings sehr. War aber vor meiner Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.