Nvidia zieht Launch der RTX 4080 12GB zurück

Nvidia wird die angekündigte 12GB Version der RTX 4080 aufgrund verwirrender Namensgebung nun doch nicht veröffentlichen.

Man könnte es auch einen Paukenschlag nennen, was Nvidia nun kurz und knackig offiziell verkündet hat. Der Grafikkartenhersteller wird den 12GB-Ableger der Geforce RTX 4080 nicht veröffentlichen. Als Grund soll die Namensgebung sein, die, laut Nvidia, zu Verwirrung mit der 16GB Variante führen kann:

The RTX 4080 12GB is a fantastic graphics card, but it’s not named right. Having two GPUs with the 4080 designation is confusing.

So, we’re pressing the “unlaunch” button on the 4080 12GB. The RTX 4080 16GB is amazing and on track to delight gamers everywhere on November 16th

Nvidia

Ist der “verwirrende” Name denn der wirkliche Grund für den unlaunch der 12GB 4080?

Benchmarks zeigen signifikanten Unterschied

Nvidia selber veröffentlichte vor einigen Tagen Benchmarks verschiedener hauseigener Grafikkartenmodelle, darunter unter anderem das neue Flagschiff 4090, wie auch die RTX 4080 16GB bzw. 12GB Version. Hierbei fiel bereits auf, dass es einen ordentlichen Unterschied der beiden 4080er Modelle gibt.

WERBUNG
Benchmark MS Flight Simulator (Quelle: Nvidia)

Bereits nach den gezeigten Benchmarks kam sofort Kritik an der Namensgebung auf, da die Leistung zwischen den beiden 4080er Versionen zu signifikant wäre. Dieser Kritik beugt sich er Hersteller nun.

Wie und ob es nun mit der 4080 12GB weitergeht, steht derzeit nur in den Sternen. Vorstellbar wäre aber das die 12GB-Variante, eines Tages als 4070 in den Regalen der Händler steht. Dies wird die Zukunft zeigen.

Die RTX 4080 16GB erscheint am 16. November und soll zu einem Preis von 1469€ den Besitzer wechseln.

0 Kommentare zu “Nvidia zieht Launch der RTX 4080 12GB zurück”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.