Warum die Switch Lite für mich die perfekte Konsole ist

Der kleine Bruder der Nintendo Switch, die Nintendo Switch Lite Konsole, kann überzeugen und macht ihrem großen Bruder mächtig Konkurrenz. Warum könnt ihr hier lesen.

Die Nintendo Switch erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Die TV/Handheld Hybridkonsole erfüllt eine lang gehegte Spielersehnsucht, nämlich sein Spiel vom Fernseher einzupacken und unterwegs einfach weiter zu zocken. Auch die Möglichkeit, die Kiste mitzunehmen und bei Freunden einzudocken um gemeinsam zu daddeln ist etwas, dass sich viele Spieler schon seit der aller ersten Videospiele wünschen. Welche Daseinsberechtigung hat da eigentlich der kleine Bruder, die Nintendo Switch Lite und warum habe ich die reguläre Switch für die Lite im Regal stehen lassen? Das möchte ich euch heute, rechtzeitig vor Weihnachten, erklären.

Wie ich spiele

Um zu verstehen warum die Switch Lite für mich die perfekte Konsole ist und warum ich nicht zur normalen Switch gegriffen habe, möchte ich euch ein bisschen ausführlicher erklären, wie ich überhaupt Spiele spiele.

Bei mir daheim habe ich mir folgendes Setup eingerichtet. An dem PC, an welchem ich normalerweise Arbeite, verbringe ich auch die meiste Zeit zum Spielen und zwar direkt davor. Wenn ich es dann bequemer haben möchte, habe ich zwei Steam Link, eines für jedes TV Gerät in meiner Bude. So kann ich zum Beispiel Assassins Creed Odyssey ganz bequem mit auf die Couch nehmen, wenn mir der Bürostuhl zu unbequem wird und ich noch ein wenig weiter spielen möchte.

WERBUNG

Alternativ fristen unter dem großen TV in der Stube noch zwei Konsolen mit jeder Menge Spiele auf dem “Pile of Shame” ihr Dasein. Zum einen habe ich da eine PS3, welche ich eventuell im Januar bei entsprechenden Angeboten auf eine PS4 upgrade und eine Nintendo Wii. Letztere steht aber auch nur noch deswegen bei uns, weil der Wiederverkaufswert so unterirdisch schlecht ist, dass er in keiner Relation zur Anschaffung steht und wir das Dingen so einfach behalten.

Kurz gesagt, zum Daddeln am PC und am TV bin ich wirklich ausgerüstet und habe noch so viele ungespielte Spiele, dass es vermutlich für zwei weitere Gamerleben reicht.

Nintendo Switch vs. Nintendo Switch Lite

Mit der Nintendo Switch liebäugele ich schon seit ihrem Release am dritten März 2017, zum einen natürlich weil es die erste Hybrid-Konsole überhaupt ist und zum anderen, weil ich dem Nintendo Universum dank Zelda, Kirby und Co. echt verfallen bin.

So ging es denn also los, dass ich mir immer mal wieder die neusten Angebote angeschaut habe. Aber für ein Ding, dass ich eigentlich nicht wirklich brauche und für welches ich wahrscheinlich so oder so zu wenig Zeit habe, wollte ich eigentlich nicht mehr als 200€ ausgeben.

Zu diesem Preis ist es bis heute noch nicht, oder nicht oft gekommen. Als im Juli 2019 dann die Switch Lite vom Stapel gelassen wurde, und sie wenig später schon für unter 200€ zu haben war, habe ich mir nochmal genau einen Kopf gemacht. Daheim war ich spielemäßig ja schon richtig gut versorgt, was mir also eigentlich fehlte war ein Handheld. Eine Daddelkiste für unterwegs. Die Switch Lite war also genau das richtige für mich und ich habe den Kauf bis heute nicht bereut.

WERBUNG

Like and Dislike

Damit haben wir nun also quasi schon erörtert, warum die Switch Lite für mich das perfekte Gerät ist. Ich brauche nichts extra für das Wohnzimmer sondern einfach eine Konsole für unterwegs. Ich habe mir dazu auch diverse Gebrauchtangebote für GameBoys, 3DS und ähnliches angesehen, aber was mich so richtig gereizt hat, das waren die neuen Spiele wie etwa Zelda: Breath of the Wild.

Dieser Titel und ein oder zwei andere, namentlich etwa Xenoblade Chronicles 2 oder Witcher 3 haben in meinen Augen entscheidend zum Siegeszug der Switch beigetragen. Diese Spiele sind phänomenal gut, bieten unfassbar viel Spielzeit für ihren Preis und sehen auf der Konsole einfach nur unverschämt gut aus!

Auch sonst macht die Konsole als Handheld einen fantastischen Eindruck. Das Display ist Hell, der Sound ist richtig gut, die Bedienung über die beiden Joysticks ist sehr angenehm und für mich deutlich besser als erwartet. Vom viel Zitierten “Joycon Drift” auch nach nur wenigen Spielstunden ist bei der Switch Lite nichts zu merken, dieses betrifft also eher die reguläre Switch.

Zu guter Letzt kommt noch eine anständige Akkulaufzeit dazu, die in etwa der neueren Variante der regulären Switch entspricht. Zusammengefasst kann ich für mich sagen, die Switch Hardware macht bis auf genau drei Ausnahmen eine richtig tolle Figur. Diese Ausnahmen sind das furchtbar schlechte WLan Modul, der wirklich hohe Stromverbrauch im Standby und der fehlende Bluetooth Chip. Letzteren kann man zwar mittels USB-C Transmitter Nachrüsten, aber das nervt. Ansonsten ist das Ding einfach nur Spitze. Wer einen richtig tollen Test dazu lesen möchte, hier gehts lang!

aBeR NiCht aLlE sPiEle FuNkTioNiEren iM hAndHelD MoDuS

Als ich getwittert habe, dass ich mir die Switch Lite geholt hab, kamen sofort die ersten Stimmen, die mich darauf hinwiesen, dass nicht alle Spiele auch den Handheld-Modus unterstützen und man ständig aufpassen müsse, dass man nicht umsonst Spiele kauft.

Aber ganz Ehrlich, die großen und teilweise exklusiven Titel haben alle Handheld Support und bisher ist mir nicht ein einziges Game untergekommen, dass ich nicht spielen kann. Bei manchen Spielen wird einem sogar dazu geraten, ausschließlich den Handheld-Modus zu nutzen, weil die, für das Display der Switch aufbereiteten Titel im Dock und auf den TV hochskaliert einfach richtig schlecht aussehen. Ein Beispiel dafür ist “The Witcher 3: Wild Hunt”. Außerdem kaufe ich meine Spiele digital im eShop, weil ich keine Lust habe zwanzig Cartridges mit mir rumzutragen und vielleicht sogar noch zu verlieren.

Kaufen oder nicht kaufen

Der Tenor meines Artikels dürfte ja mittlerweile bei euch angekommen sein, aber ich möchte es noch mal klipp und klar zusammenfassend aussprechen. Die Nintendo Switch Lite ist eine richtig tolle Konsole, für mich das Handheld der Zukunft und eine absolute Kaufempfehlung für alle, die nicht unbedingt am TV-Gerät zocken.

Aktuell kostet das gute Stück 199 €uro bei Amazon. (reflink)

0 Kommentare zu “Warum die Switch Lite für mich die perfekte Konsole ist”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.