Vikings - Wolves of Midgard - Ein Diablo für Arme? – Review

Wir haben für euch heute Vikings Wolves of Midgard auf dem Präsentierteller. Was könnt ihr von diesem Rollenspiel erwarten?

Wir berichteten euch ja bereits schon über das Rollenspiel Vikings Wolves of Midgard. Die Große Frage die bei diesem Spiel im Raum steht, ist ob es ein Diablo für Arme ist.

Wir haben das Game für Euch ausgiebig angetestet, was wir davon halten erfahrt ihr hier im Beitrag. Es gibt viel Gutes zu diesem Spiel zu sagen, aber auch ein paar Punkte die stören.

Vikings Wolves of Midgard

Nach dem Intro kommt ihr zur Charaktererstellung, hier könnt ihr zwischen einem Krieger und einer Schildmaid wählen. Das ist allerdings noch nicht alles was ihr einstellen könnt. Ihr habt wie bei den meisten Rollenspielen die Möglichkeit euren Charakter zu personalisieren. Egal ob Haarfarbe, Frisur oder Tattoos. Wenn ihr diesen Schritt abgeschlossen habt, müsst ihr euch für die Unterstützung einer Gottheit entscheiden.

Es stehen euch 5 Gottheiten der nordischen Mythologie zur Auswahl. Jede hat eine bestimmte Waffe auf welcher der Fokus liegt. Natürlich ist es Euch im weiteren Verlauf des Spiels möglich auch die Unterstützung der anderen Götter zu bekommen und mit anderen Waffen zu spielen.

Zu Auswahl habt ihr folgende Götter:

Tyr

Vikings Wolves of Midgard
Tyr

Tyr ist der einhändige Gott des Krieges, des Gesetzes, der Gerechtigkeit und des Heldentums. Er verlor seine Hand an den großen Wolf Fenrir. Seine passiven und aktiven Gaben (Fertigkeiten) setzen den Gebrauch von einhändigen Waffen voraus. Egal ob ihr einen Schild in der Schildhand habt oder nicht.

Loki

Vikings Wolves of Midgard
Loki

Loki ist ein Jötunn, Gott der List und ein Gestaltwandler. Er ist der Vater Hels, des Wolfes Fenrir und der Weltschlange Jörmungandr. Seine passiven und aktiven Gaben sind auf beidhändigen Kampfstil ausgelegt.

Thor

Vikings Wolves of Midgard
Thor

Thor ist ein grimmig dreinblickender, rothaariger und rotbärtiger, hammerschwingender Gott, der Donner, Blitz, Sturm, Stärke und die Eiche repräsentiert. Er ist der Schutzpatron der Menschheit. Bei ihm liegt der Fokus auf mächtigen Zweihandwaffen.

Skathi

Vikings Wolves of Midgard
Skathi

Skathi wurde als Jötunn geboren und gilt als Göttin des Bogenschießens, Skifahrens, des Winters und der Gebirge. Ich glaube es ergibt sich von selbst, auf welcher Waffe bei ihr der Fokus liegt.

Odin

Vikings Wolves of Midgard
Odin

Odin ist der einäugige und langbärtige König der Aesir, Gott des Wissens, des Kampfes, der Zauberei, der Poesie und der Runenschrift. Seine Halle, Walhalla, erwartet alle Helden die im Kampfe fallen. Wenn ihr Odin als eure Gottheit erwählt ist eure Waffe der Stab.

Bis hierhin war es ja nicht wirklich anders als beim großen Vorbild Diablo. Auch im weiteren Verlauf findet man sehr viele Ähnlichkeiten zum Blockbuster von Blizzard, alleine das HUD erinnert jeden eingefleischten Fan schon daran. Das Gameplay ist einfach aufgebaut. Euer Dorf wurde von den Riesen angegriffen und ihr müsst es retten, wiederaufbauen und im Anschluss natürlich nur noch die Welt retten.

Vikings Wolves of Midgard
HUD

Etwas was mich persönlich ein wenig gestört hat, ist das Leveln in Vikings Wolves of Midgard. Dies erfolgt lediglich über das Blut, welches ihr von besiegten Feinden sammelt, habt ihr genug davon müsst ihr ein Altar finden und das Blut den Göttern opfern. Soweit gar nicht so schlecht gemacht und auch mal was anderes als die herkömmlichen EP, allerdings gestaltet sich dadurch das Aufleveln auch unnötig umständlich.

Wo finde ich solche Altare?

Nun einer steht zum Beispiel in eurem Dorf, weiterhin steht in jedem Level jeweils ein weiterer Altar. Es ist also oftmals so, dass ihr nicht direkt euer nächstes Level und somit neue Gaben freischalten könnt, was auf Dauer etwas nervig sein kann.

Wie sieht es mit der Schwierigkeit in Vikings Wolves of Midgard aus?

Die Gegner in Vikings sind alle an der nordischen Mythologie angelehnt. Hierbei ist allerdings auch zu beachten das Riesen sehr schwerfällig sind, was sie für euren Charakter zu einfachen Gegnern macht. Um diesem Faktor ein wenig entgegen zu steuern, bekommen die meisten Gegner in den höheren Leveln immer mehr Immunitäten. Da das allerdings auch nicht ausreicht um euren Vormarsch aufzuhalten, wird die Anzahl nerviger Gegner einfach erhöht oder man gibt ihnen einen Heiler an die Seite, welcher in letzter Sekunde für Erholung sorgt. Aber auch damit werdet ihr fertig. Im Großen und Ganzen ist euer bester Freund in diesem Game jedoch nicht eure Waffe. Das wichtigste was ihr braucht ist die Roll Funktion eures Rechten Stick. Eine beherzte Rolle sobald ein Gegner zuschlägt rettet jede Situation, egal ob Endboss oder kleiner Minion. Dadurch wird der Schwierigkeitsgrad leider ein wenig hinfällig.

 

Fazit:

Vikings Wolves of Midgard ist ein rundum gelungenes Game mit kleineren verkraftbaren Schwächen. Seinem großen Vorbild Diablo wird es allerdings keines Falls gerecht, daher werden eingefleischte Diablo Fans hier wahrscheinlich nicht auf ihre Kosten kommen. Es ist aber auf jedenfall eine gelungene Abwechslung für Spieler die auf dieses Genre oder die nordische Mythologie und Wikinger stehen.

 

 

 

0 Kommentare zu “Vikings - Wolves of Midgard - Ein Diablo für Arme? – Review”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.