Skyforge - Das Gemetzel geht in die nächste Runde

Pünktlich zur gamescom stellt my.com eine neue Klasse für Skyforge vor. Was diese Klasse alles kann, erzählen wir euch hier.

Eine perfekte Verbindung zwischen Sci-Fi und Fantasy? Geht das überhaupt? Mit Skyforge beweist das Entwicklerstudio my.com, dass das sehr wohl geht.

Bereits seit längerem begeistert das actionreiche F2P-Game die Spielerschaft. Jede Menge unterschiedliche Gebiete und 14 Klassen, aus denen wir unsere Spielfigur auswählen können, bieten jedenfalls reichlich Spaß. Als gottgleicher und unsterblicher Behüter des Planeten Aelion verteidigen wir die sterblichen Bewohner gegen Invasoren unterschiedlichster Art. Dabei bieten PvP, PvE, Gruppen- oder Einzelkampf, offenes Weltspiel, kurze Instanzen oder groß angelegte Eroberungszüge für jeden Geschmack etwas.

Skyforge Isola Diggings

Stetige Erweiterungen und auch die Portierung auf die PlayStation 4 sorgten dafür, dass sich mittlerweile eine treue Fangemeinde rund um Skyforge etabliert hat.

Das Klassensystem

Starten wir das Spiel, ist unser Charakter zwar bereits unsterblich, aber nun müssen wir ihn erst einmal zu einem Gott aufleveln. Dazu gilt es heroische Taten zu vollbringen und möglichst viele Anhänger um sich zu scharen. Damit sind wir die ersten Stunden des Spiels gut beschäftigt.

Skyforge Aeli

Je nach gewählter Klasse lassen sich dabei bestimmte Fähigkeiten und Eigenschaften entwickeln. Da sich die Klassen aber während eines Kampfs auch wechseln lassen, kann es sinnvoll sein, sich nicht nur auf eine einzige zu beschränken. Da jede Klasse ihre eigenen besonderen Fähigkeiten hat, können diese wiederum taktisch eingesetzt werden. Es gibt Klassen für den Nah- oder Fernkampf, Hilfsklassen, die Immunität verleihen und die Bewegungsgeschwindigkeit erhöhen oder z.B. Klassen mit Massenkontrolle, die alle Gegner bewegungslos machen. Anfangs stehen drei Klassen zur Verfügung. Nach und nach lassen sich dann durch Spielen weitere freischalten.

Skyforge Gunner

Neue Klasse zur gamescom 2017

Pünktlich zur gamescom wird nun eine neue Klasse vorgestellt: The Revenant. Ich durfte ihn in einer kurzen Session bereits spielen. Mein gut gepanzerter Held ist bei weitem nicht so schwerfällig, wie man glauben möchte. Die riesige Axt, die ich als Hauptwaffe mitschleppe, kann ich jedenfalls mühelos schwingen und damit meine Gegner kurzerhand niedermähen.

Nach und nach lädt sich die Axt mit Energie auf und ich kann einen vernichtenden Schlag mit Blitzen und Explosionen ausführen. Auch Bossgegner werden davon empfindlich getroffen.

Mit Hilfe von dunkler Magie sauge ich zusätzlich aus einiger Entfernung Lebenspunkte von meinen Gegnern ab. Damit ist diese Klasse auf jeden Fall eine Empfehlung für Kämpfe auf kurze oder mittlere Entfernungen.

Obwohl ich Skyforge vorher noch nie gespielt hatte, konnte ich den Charakter mühelos durch einen rasanten Kampf steuern und sogar einen kleineren Boss erledigen. Das Kampfsystem macht Laune und die schön gestalteten Umgebungen und phantasievoll modellierten Figuren bieten zusätzlich noch etwas für’s Auge. Skyforge ist damit uf jeden Fall eine Empfehlung für Fans von actionreichen MMORPG.

Skyforge – Offizieller Trailer

Wer Skyforge noch nicht kennt, kann sich mit diesem kleinen Trailer eine ersten Eindruck verschlaffen.

Das Action-MMORPG Skyforge steht kostenlos für PC und PlayStation 4 zur Verfügung.

0 Kommentare zu “Skyforge - Das Gemetzel geht in die nächste Runde”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.