WERBUNG

Overwatch - Neues zu Symmetra: Angekündigter Rework ist endlich online

Lange mussten wir warten, nun ist es da: Symmetra's Rework, Ihre neuen Eigenschaften und alle sonstigen Überarbeitungen. Wir schauen, womit Blizzard die ehemalige Unterstützungsheldin überarbeitet und wie sich Ihre Fähigkeiten verändern.

Geoff Goodman, seines Zeichens Principal Designer von Overwatch, hat just einen Beitrag im Blizzard Forum veröffentlicht, der verkündet, dass Symmetra’s Überarbeitung fertig und startbereit auf den PTR’s ist. Allen voran natürlich die Neuerung, um die viele Spieler gebeten haben: Symmetra sei kein wahrer Supporter, da Sie keine Möglichkeit hat, Spieler zu heilen. Daher wird Sie fortan als Verteidiger fungieren. Das große Ziel Blizzard’s sei, sie in mehreren Bereichen des Spiels flexibler zu gestalten und noch mehr Stärke im Bereich eines DPS‘ zu erlangen.

Was Symmetra’s neuer Photon Projektor jetzt alles kann

Ihr Primärfeuer, der Photon Projektor, visiert Ziele jetzt nicht mehr automatisch an, dafür wurde die Reichweite auf 10 Meter erhöht. Der stufenweise ausgeteilte Schaden wurde auch erhöht, sodass er nicht mehr in 1-Sekunden Schritten 30-60-120 Schaden austeilt, sondern in 2-Sekunden Schritten 60-120-180. Zusätzlich wird Munition jetzt generiert, wenn Barrieren getroffen werden, anstatt verballert.

Das Sekundärfeuer wurde ebenfalls überarbeitet. Die Projektile schießen nicht mehr durch Gegner durch, sondern explodieren bei Kontakt. Ebenso bewegen sie sich nun schneller und laden sich schneller auf. Der Schaden beträgt sowohl beim Aufprall, als auch bei der Explosion, 60.

WERBUNG

Neues Update, neue Fähigkeiten und ein neues Ultimate

Die Turrets haben wohl die größte Veränderung abgekriegt. Sie müssen jetzt nicht mehr an Oberflächen platziert werden, sondern können wie Projektile abgefeuert werden. Statt sechs hat Sie nur noch drei, aber jede Sentry wird stärker als die davor. Die HP wurden von 1 auf 30 erhöht, der Schaden insgesamt auch. Verringert wurde der Verlangsamungseffekt, der auftritt, wenn man getroffen wird.

Der Teleporter ist nun nicht mehr ein Ultimate, sondern wird zur normalen Fähigkeit. Der Teleporter-Ausgang kann nun bis zu 25 Meter weit weg von Symmetra platziert werden. Der Eingang, welcher nun nur noch 300 HP hat, wird direkt neben Symmetra errichtet und die gesamte Teleporter-Konstruktion hält 10 Sekunden. Mehr Dinge können jetzt durchteleportieren, wie Junkrat’s Riptire und D.Va’s explodierender Mech.

Ihr neues Ultimate wird die Photon Barrier. Sie wird allerdings beträchtlich größer und zwar so groß, dass sie wohl durch eine ganze Map gehen kann. Außerdem ist die Photon Barrier immobil. Sie kann nun verwendet werden, um beispielsweise ein Ultimate aufzuhalten, wie D.Va’s Ultimate. Mit 5000 HP kann diese Wand auch nicht einfach zu Fall gebracht werden.

0 Kommentare zu “Overwatch - Neues zu Symmetra: Angekündigter Rework ist endlich online”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.