WERBUNG

Metal Gear Survive - Extra Speicherplatz nur für Echtgeld

Konami entwickelt eine neue Strategie zu Mikrotransaktionen und zieht damit den Unmut der Spieler auf sich.

Es gibt Nachrichten, da glaubt man es wäre der erste April oder eine Ente. In dem vor Kurzem veröffentlichten Metal Gear Survive bahnt sich die nächste Kontroverse an. Und die hat man so noch nicht gesehen.

Wie so viele Spiele heutzutage bietet auch Metal Gear Survive Mikrotransaktionen an. Soweit so normal. Jetzt sind aber neben Erleichterungen im Spiel auch Speicherplätze im Shop erhalten. Soll heißen: Wer sich das Spiel für immerhin 40 Euro kauft, hat einen, und nur einen Speicherplatz. Möchte man ein neues Spiel mit neuem Charakter beginnen und dabei den alten behalten, werden 10 Euro fällig. Wer sich das Spiel im Haushalt mit Familie oder WG-Mitbewohnern teilt, wird so nicht ohne Probleme um den Echtgeldshop herumkommen.

Mikrotransaktionen kommen ja schon in gewöhnlicher Form nicht besonders gut bei Spielern an. Dass jetzt nicht nur innerhalb des Spiels und optional, sondern sozusagen ausserhalb des Spiels an sich für einen anderen Zugang nochmal bezahlt werden muss, wird möglicherweise schwerwiegende Konsequenzen für Konami haben. Ein Statement seitens Konami steht derzeit noch aus.

WERBUNG

 

0 Kommentare zu “Metal Gear Survive - Extra Speicherplatz nur für Echtgeld”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.