WERBUNG

Gwent - Doch mehr als nur ein Kartenspiel?

Die Gamescom 2017 nähert sich ihrem Ende und wir durften viele neue Spiele für euch testen. Auch mit CD Projekt Red durften wir ein paar Worte wechseln und sie verrieten uns, was für das berühmte Kartenspiel aus The Witcher 3 noch alles geplant ist.

Gwent ist das berühmte Kartenspiel, welches allen Spielern von Witcher 3 schon einmal begegnet ist. Nichts für Spieler, die nur auf Glück setzen, denn Gwent erfordert können.

Die Beta startete im May diesen Jahres und seitdem hat sich viel getan. CD Projekt Red hat die Karten animiert, mit Sound hinterlegt und zusammen mit ca. 50 Künstlern eine neue Welt erschaffen.

Noch ein Kartenspiel?

Ja, das ist vielleicht das was ihr euch jetzt fragt. Aber eines solltet ihr wissen: Die Entwickler sind sehr darauf bedacht, die Wünscher ihrer Community zu erfüllen. Somit könnt ihr euch in den nächsten Monaten auf das erste offizielle DLC freuen: Gwent Thronebreaker soll das ganze heißen und eine Single Player Kampagne ins Spiel implementieren.

WERBUNG

Allerdings keine, in der ihr einfach nur ein Kartenspiel nach dem anderen bestreiten müsst. Ihr reist in eine Welt, die vor dem Witcher Universum spielt. Man erfährt einiges von der Hintergrundgeschichte und wie es zu den Umständen dort kam.

Die Geschichte von Königin Meve

Ihr taucht in die Geschichte von Königin Meve ein, die Herrscherin über Lyria und Rivia. Die Geschichte erfahrt ihr über viele Dialoge, in denen ihr viele Entscheidungen treffen müsst. Aber passt auf, denn jede davon wirkt sich unterschiedlich auf die Ereignisse des Spieles aus.

Neben den Dialogen könnt ihr euch frei durch 5 verschiedene Karten bewegen. Es gibt viel zu entdecken und kleine Rätsel zu lösen. Findet ihr goldene Kisten im Spiel, dann können entweder Items für die Kampagne oder eben auf für den Multiplayer enthalten sein. Entdecken lohnt sich also. Wer alles finden möchte, kann sich damit gute 15 Stunden beschäftigen.

Außerdem könnt ihr euch in euer Camp zurückziehen. Dort könnt ihr gefundene Ausrüstung verwalten, eure Armeen kontrollieren und trainieren. Das Trainingsgelände ausbauen und für Vorteile im Kampf sorgen. Auch habt ihr eine Kantine, dort ist es möglich Gespräche zu führen, mit den Leuten, die sich euch angeschlossen haben, um mehr über sie zu erfahren.

WERBUNG

Das ist noch lange nicht alles!

Nicht nur durch das DLC erhaltet ihr neue Karten, denn für Gwent ist noch viel mehr geplant. Neue Spielmodi, neue Fraktionen, besondere Events und der Ausbau der Gwent Masters mit einem Preisgeld von bis zu 250.000 €. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Ebenso wollen die Entwickler euch die Möglichkeit geben mit euren Gegnern zu kommunizieren. Durch Chats oder Nachrichten. Auch wird endlich eine Freundesliste eingefügt und ihr könnt euer eigenes Profil erstellen.

Sollte der Community die Umsetzung der Story gefallen, dann möchten die Entwickler gerne mehr davon für euch bereit stellen. Die Geschichten der verschiedenen Fraktionen erzählen und euer Hintergrundwissen über das Witcher Universum noch um eine Menge erweitern.

Es lohnt sich also ein Blick auf Gwent und dessen Entwicklung zu werfen und sich damit ein bisschen Zeit zu vertreiben, egal auf welcher Plattform es euch am meisten zusagt.

0 Kommentare zu “Gwent - Doch mehr als nur ein Kartenspiel?”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.