WERBUNG

Dreadnought - PS4 Closed Beta Review

Mit Dreadnought bekommt ihr die Möglichkeit in riesigen Raumschiffen gegeneinander anzutreten und euch im Kampf zu beweisen.

Wir haben schon mit allem möglichen gekämpft und in Dreadnought dürfen wir das nun auch mit Raumschiffen tun. In diesem Actiongame aus dem Hause Yager werdet ihr zum Captain eines Raumschiffes und müsst euch in den Krieg stürzen.

Dreadnought

Bereits 2016 feierte dieses Free to Play Game seine Veröffentlichung auf dem PC. Doch erst dieses Jahr bringt man es auf die Konsolen. Wir kennen diese Art Games schon aus Spielen wie World of Tanks und vom Spielprinzip her ist es auch ähnlich, nur dass wir hier nicht mit Panzern durch die Gegend fahren, sondern mit dicken Raumschiffen.

WERBUNG

Riesige Raumschiffe unter deiner Kontrolle

Wie in allen Kriegen gibt es auch hier zwei Parteien, die sich um der Ressourcen Willen bekämpfen. Als Captain geht es dir allerdings nicht um die Ressourcen, sondern um dein Überleben. Die Dreadnought Beta bietet dir für den Anfang drei verschieden Schiffsklassen an und in jeder jeweils ein Schiff.

Die Agosta (Destroyer)

Dreadnought

Dieses Raumschiff ist nicht gerade das schnellste, aber es kann an Schaden einiges vertragen und teilt auch in einem angemessenen Bereich aus. Allerdings macht die Trägheit es in Kombination mit seiner Größe zu einem unübersehbaren Ziel für andere.

Die Rurik (Artillery Cruiser)

Dreadnought

Diese sehr schmalen und schwach aussehenden Schiffe solltet ihr nicht unterschätzen. Sie fungieren in Dreadnought quasi als Scharfschützen. Sie verfügen über die Fähigkeit sich zu tarnen und haben eine hohe Bewegungsgeschwindigkeit, verglichen mit anderen Schiffen dieses Spiels. Drei oder auch vier Treffer reichen aus um die Rurik zu besiegen.

WERBUNG

Die Cerberus (Tactical Cruiser)

Dreadnought

Die Cereberus ist wahrscheinlich eines der wichtigsten Schiffe welches euer Team benötigt, denn sie ist der Heiler. Wir haben schon in Games wie Battlefield 1 gesehen wie wichtig ein Heiler sein kann. Auch in Weltraumschlachten kann es äußerst hilfreich sein wenn die Reparatur zum richtigen Zeitpunkt erfolgt.

Jedes Schiff hat seinen Captain

Dreadnought

Wie in mittlerweile allen guten Spielen habt ihr auch in Dreadnought die Möglichkeit, euren Captain nach euren Vorstellungen zu gestalten. Leider bot die Beta nicht so wirklich viel Individualität. Ihr könnt hier derzeit ausschließlich das Geschlecht, das Gesicht mit Hautfarbe und die Farbe eures Anzugs wählen. Allerdings gehen wir davon aus, dass es beim Release des kompletten Spieles zu Beginn mehr Möglichkeiten geben wird.

Fazit

Dreadnought bietet etwas, was man vorher nur selten machen konnte, zumindest als PS4 Spieler. Wer sich mit diesem Spiel einen rasanten Spaß erhofft wird enttäuscht, allerdings nur im Bezug auf rasant. Dreadnought hat viel Potenzial und da es sich wie World of Tanks im Weltraum spielt wird es sicherlich auch auf der Playstation eine große Fangemeinde gewinnen.

0 Kommentare zu “Dreadnought - PS4 Closed Beta Review”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.