Diablo 3 - PTR-Patchnotes 2.5.0

Der nächste Patch für Diablo bringt viele Neuheiten die auf der Blizzcon vorgestellt worden sind. Unter anderem die Rüstkammer und Lagerplätze für Handwerksmaterialien. Was euch erwartet erfahrt hier jetzt

Aktuell dreht sich in Diablo 3 alles um die Saison 9 die mit dem Patch 2.4.3 begonnen hat. Dieser brachte den Spielern die eine oder andere Neuerung, doch die wichtigste auf der Blizzcon versprochenen Eigenschaft des Spieles befindet sich derzeitig noch nicht im Spiel: Die Rüstkammer

Dieses soll sich mit dem nächsten Patch 2.5.0 allerdings ändern. Dieser befindet sich im Moment in der Testphase auf den PTR-Servern. Was euch noch erwartet erfahrt ihr jetzt:

Die PTR Patchnotes im Überblick

Allgemein

Neues Feature: Rüstkammer

WERBUNG
  • Mithilfe der Rüstkammer können Spieler jetzt bis zu fünf verschiedene Builds pro Charakter speichern.
    • Dieses neue Feature kann in den Städten jedes Akts gefunden werden.
  • Wenn ihr einen Build in der Rüstkammer speichert, wird ein Abbild eures Charakters mit seiner aktuellen Ausrüstung, gesockelten Edelsteinen, aktiven und passiven Fertigkeiten und Eigenschaften erstellt.
    • Wenn ihr dann einen in der Rüstkammer gespeicherten Build anlegt, werden alle Gegenstände und die Ausrüstung automatisch zwischen dem Charakter und der Beutetruhe ausgetauscht.

Neues Feature: Lagerplätze für Handwerksmaterialien

  • Beginnend mit Patch 2.5.0 werden erbeutete oder wiederverwertete Handwerksmaterialien in einem eigenen Lagerplatz aufbewahrt und dadurch Platz in der Beutetruhe freigeben.
    • Im Inventarfenster könnt ihr über einen neuen Reiter dann darauf zugreifen.
Klassen

Kreuzritter

  • Gleißender Schild
    • Die Rune Göttliches Urteil wurde überarbeitet und der sekundäre Effekt wird jetzt auch ausgelöst, wenn das Ziel gegen Kontrollverlusteffekte immun ist.
Gegenstände
  • Allgemein
    • Archaische Gegenstände
      • Legendäre Gegenstände und Setgegenstände können jetzt als archaische Gegenstände ausgewürfelt werden.
      • Diese Gegenstände sind seltener als uralte Gegenstände und können über höhere Werte verfügen.

 

  • Legendäre Gegenstände

    • Die folgenden Gegenstände wurden angepasst:
      • Frostherz
        • Die Chance, die legendäre Eigenschaft des Gegenstandes bei gefrorenen Zielen auszulösen, wurde von 10 % auf 20 % erhöht.
      • Raufboldarmschienen
        • Der Schadensbonus dieses Gegenstandes wird jetzt angewandt, wenn der Gegner zurückgestoßen wird und nicht mehr, wenn der Gegner landet.
        • Die Dauer des Schadensbonus wurde auf 6 Sek. erhöht.

Klassenspezifische Gegenstände

    • Die Funktionsweise mancher Gegenstände wurde geändert.
      • Der Barbier
        • Diese Waffe ist jetzt nicht mehr ein Dolch, sondern ein Zeremonienmesser und kann dadurch jetzt denselben Schaden verursachen wie andere Gegenstände des Hexendoktors.
        • Der Schadensbonus der letzten Explosion der legendären Eigenschaft dieses Gegenstandes wurde ebenso wieder eingeführt.
          • Mit dieser Änderung wird die legendäre Eigenschaft auch in Kanais Würfel überarbeitet, falls ihr sie bereits extrahiert habt.
          • Spieler müssen die Eigenschaft im Würfel neu ausrüsten, damit die überarbeitet Version erscheint.
      • Manald-Heilung
        • Zauberergefährten wie zum Beispiel Hydra werden jetzt auch den Schadensaspekt von Manald-Heilung auslösen, wenn sie ein Ziel angreifen.
          • Hinweis: Diese Änderung erscheint in einem zukünftigen PTR-Patch.
Abenteuermodus
  • Große Nephalemportale
    • Die Anforderungen für bestimmte Schwierigkeitsstufen in öffentlichen Spielen beziehen sich jetzt anstatt der aktuellen Paragonstufe auf das höchste abgeschlossene Großen Nephalemportal. Die Aufstellung lautet wie folgt:
      • Qual I – VI: Keine Anforderungen
      • Qual VII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 30 ab.
      • Qual VIII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 35 ab.
      • Qual IX: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 40 ab.
      • Qual X: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 45 ab.
      • Qual XI: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 50 ab.
      • Qual XII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 55 ab.
      • Qual XIII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 60 ab.
    • Hinweis: Diese Änderung betrifft nur PC- bzw. Mac-Spieler.
  • Setportale
    • Unheilige Essenz
      • Der obere rechte Bereich dieses Dungeons wurde durch einen Bereich ersetzt, in dem mehr Monster erscheinen können, um das Spielerlebnis zu steigern.
    • Akkhans Rüstung
      • Schuldspruch muss jetzt nur 10 Mal (vorher 12 Mal) zehn oder mehr Gegner treffen, um das Ziel abzuschließen.
    • Delseres Opus Magnum
      • Es müssen jetzt nur 20 (vorher 30) Gegner gleichzeitig von Zeit verlangsamen getroffen werden. Die Anzahl benötigter Treffer wurde von 3 auf 4 erhöht.
  • Kopfgelder
    • Die Bonusakte wurden entfernt.
      • Mit dieser Änderung erhaltet ihr eine große horadrische Truhe, wenn ihr in einem Akt fünf Kopfgelder abschließt. Diese Truhe enthält dieselben Belohnungen wie horadrische Truhen und Prämienwürfelchen.

 

WERBUNG

Wie könnt ihr euch ihr auf dem PTR Server Spielen?

Um am öffentlichen Test teilnehmen zu können, müsst ihr eine Spiellizenz für Diablo für Windows-PC besitzen, die mit eurem Battle.net-Account verbunden ist. Dieser Account darf dazu weder gebannt noch gesperrt sein.

Schritt 1: Startet die Battle.net-Software neu.
Schritt 2: Klickt im Menü auf der linken Seite auf den Reiter für Diablo.
Schritt 3: Wählt „PTR: Diablo“ aus dem Dropdown-Menü REGION/ACCOUNT.
Schritt 4: Klickt auf „Installieren“, um den Installationsvorgang zu starten.
Schritt 5: Sobald das Spiel installiert und aktualisiert ist, könnt ihr auf „Spielen“ klicken, um loszulegen!

Hinweis: Ihr müsst Diablo installiert haben und euch mindestens einmal in das Spiel eingeloggt haben, um Zugang zur öffentlichen Testregion zu erhalten. Wenn ihr nach Befolgung der oben genannten Schritte nicht auf die PTR zugreifen könnt, versucht Folgendes: Loggt euch normal in Diablo ein, schließt den Spielclient und startet das Spiel mit der Auswahl öffentliche Testregion dann erneut.

0 Kommentare zu “Diablo 3 - PTR-Patchnotes 2.5.0”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.