WERBUNG

Destiny - Keine Unterstützung mehr für PlayStation 3 und Xbox 360

Von nun an wird Bungie die PlayStation 3 und Xbox 360 als „Konsolen der letzten Generation“ bezeichnen. Wenn ihr auf einer alten Konsole Destiny spieltt, müsst ihr für das nächste große Destiny-Abenteuer eure Konsole upgraden.

Ist das jetzt das Aus für PlayStation 3 und Xbox 360? Vor einigen Wochen berichteten wir, dass Rise of Iron nicht für die „alte Konsolen“ erscheinen. Jetzt kommt die offizielle Bestätigung seitens Bungie. Was haltet ihr von diesem Entschluss? Hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar.

Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords oder auch Rise of Iron wird nur auf der PlayStation 4 und Xbox One erhältlich sein. Von nun an wird Bungie die PlayStation 3 und Xbox 360 als „Konsolen der letzten Generation“ bezeichnen. Wenn ihr auf einer alten Konsole Destiny spieltt, müsst ihr für das nächste große Destiny-Abenteuer eure Konsole upgraden.
Bungies Ziel ist es immer, jeden Spieler dieser großartigen Community auf unserer Reise durch das Destiny-Universum mitzunehmen. Doch gleichzeitig wollen wir natürlich auch Spieler, die ihre Hardware nicht upgraden wollen, nicht im Stich lassen. Mit dem Erscheinen von „Das Erwachen der Eisernen Lords“, hat das Destiny Player Support-Team eine Reihe an Informationen veröffentlicht, um diese Spieler zu begleiten. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde der Fortschritt zwischen Current Gen und alten Konsolen einer Konsolenfamilie für jedes Konto geteilt. Nach diesem Sommer wird dies in zwei separaten Teilen geschehen, die Fortschritt nicht mehr teilen.
destiny-konsolen
In den kommenden Wochen geben wir mehr Informationen über die Fristen für diesen Transfer bekannt. Um mehr darüber zu erfahren, wie man von einer alten Konsole auf eine aktuelle Konsole transferieren kann, lies die Hilfestellung-Seiten. In der Hilfestellung für Konsolen der letzten Generation findest du Folgendes:
  • Alte Konsolen und die Verfügbarkeit von Destiny-Events und -Aktivitäten
  • Änderungen für Everversum Trading Co. und Silberkäufe
  • FAQ für Konsolen der letzten Generation
  • Von alten Konsolen upgraden

Quelle

Zum Abschluss noch einmal das transkribierte Interview mit Eric „Urk“ Osborne:

WERBUNG

Osborne betonte zunächst, dass die Anzahl derer, die Destiny auf den Konsolen spielen, zu fast 90% aus PS4- und Xbox-One-Spielern mittlerweile besteht. Der Grund, den Bungie für den New-Gen-Entschluss gefasst hat, ist, dass die Möglichkeiten auf der Last Gen limitiert sind. Ihre Basis gibt längst nicht mehr so viel her. Hätte man, nach Osborne, Rise of Iron auch für die älteren Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 entworfen, so hätte man etwas vom Umfang der Erweiterung kürzen müssen. Das ist nicht der Sinn der Sache. Doch gerade deshalb fühlen sich die Last-Gen-Spieler benachteiligt. Sie haben schließlich für den bisherigen Content bezahlt und könnten so die Story nicht weiter verfolgen, vorallem nicht mit ihren bisher aktiven Charakteren. Der Unmut darüber ist durchaus vorstellbar, und es rüttelt nichts an der Tatsache, dass trotzdem eine neue Konsole her muss, um das volle Spielerlebnis zu bekommen. (Quelle)

0 Kommentare zu “Destiny - Keine Unterstützung mehr für PlayStation 3 und Xbox 360”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.