WERBUNG

Destiny - Das Waffentuning für die Eisernen Lords

Einige dieser Veränderungen beim Waffentuning beweisen uns wieder, dass Bungie die Diskussionen in den vielen Foren mit liest und sich auch zu Herzen nimmt. Wir berichten hier über die wesentlichen Änderungen, die bereits bekannt sind.

Mit jeder Destiny-Erweiterung hat Bungie die Gelegenheit, sich ganz der Sandbox-Balance und dem Waffentuning in Destiny zu widmen. Das Team bei Bungie lernt aus Erfolgen und Niederlagen, nimmt Spieleraktivitäten aus ihren riesigen Reserven an Daten unter die Lupe und denkt sich neue Pläne aus. Mit einer neuen Erweiterung kann Bungie nicht nur die Balance-Landschaft ändern, indem sie alte Waffen ändern, sondern auch neue Waffen hinzufügen, um fehlende Rollen in Destiny zu füllen und auf Spielerwünsche einzugehen.

Die Änderungen im 2.4.0 Patch werden Hand in Hand mit dem Waffenökosystem in „Das Erwachen der Eisernen Lords“ gehen.

Exotisch

WERBUNG

Fabianische Strategie

Die „Fabianische Strategie“ macht doppelt von der Rolle der Titanen Gebrauch, die Frontlinie zu halten, indem Spieler jetzt den Abzug gedrückt halten und Feinde schmelzen können, bis keine mehr übrig sind.

  • Kills mit der Waffe laden jetzt automatisch einen Teil des Magazins nach
  • Erhöhung für Basis-Reichweite (+16%) und -Stabilität (+44%)

Dorn

Da wir „Dorn“ in „Das Erwachen der Eisernen Lords“ zurückbringen, haben wir seinen Platz im Waffenökosystem neu evaluiert. Was sind „Dorns“ Stärken?

  • Schaden über Zeit (welcher Standortinformationen sowie Verzögerung von Gesundheitswiederherstellung gewährt).
  • Schnellste Familie der Handfeuerwaffenfeuerrate
  • Effektiv am besten im Klassenlevelbereich mit „Abgeschickt“

Um eine Wiederholung von Jahr 1 zu vermeiden, entschieden wir uns, eins dieser Elemente zu entfernen.

  • Basis-Reichweite wurde um 25% reduziert

Universalgerät

Eine exotische Schrotflinte, die nicht von der Spezialmunition-Wirtschaft in Schach gehalten wurde, war gefährlich genug, doch als Spieler anfingen die starken Bewegungsoptionen, die Destiny bietet, zu beherrschen, war eine explosive Mischung geboren. Eine Reduzierung der Reichweite verringert die Effizienz dieser Taktiken ein wenig, aber wir evaluieren noch die Fokus-Balance.

WERBUNG
  • Der Reichweitenbonus für den exotischen Perk wurde um 75% reduziert (garantiert nicht mehr maximale Schrotflintenreichweite)
  • Erhöhte Feuerrate (Schaden wird als Nebeneffekt verringert)

Versprechen des Geächteten

Passend zur Rückkehr der Pistolen (siehe unten), wird dem Geächteten ein bisschen mehr Liebe zuteil.

  • Erhöhter Schaden und Magazingröße

Boshafte Berührung

Es ist gewollt, dass „Boshafte Berührung“ immer noch am besten im „Königsfall“-Raid ist, doch außerhalb des Raids haben clevere Spieler herausgefunden, wie man den einzigen Nachteil der Waffe vermeidet, indem man sich selbst mit „Segen des Lichts“ durchtränkt. Doch die Dunkelheit brodelt stärker in der Waffe …

  • Entfernt jetzt „Segen des Lichts“, wenn man sich selbst Schaden zufügt

Boolescher Zwilling

Diese supervielseitige Waffe bekommt noch ein Werkzeug dazu.

  • Das intrinsische Extra „Großkaliber-Geschosse“ wurde hinzugefügt

Keine Zeit für Erklärungen

Ich halte mich hier an den Sinn dieser Waffe.

  • Das intrinsische Extra „Kopfsucher“ wurde hinzugefügt

Scharfschützengewehre

Scharfschützengewehre werden extrem effizient im sowohl Schmelztiegel als auch gegen die Lakaien der Dunkelheit eingesetzt. Doch eine Familie der Scharfschützengewehre sticht hervor und zwar die mit mittel hohem Einschlag (dazu gehören auch „Leerer Blick“ und „Y-09 Langbogen-Synthese“).

Schauen wir uns mal die Vorteile dieser Familie an:

  • Anständige Magazingrößen kombiniert mit wuchtigem Einschlag resultiert in starkem Schaden über Zeit
  • Starke Zielerfassung und zusammen mit „Versteckte Hand“ können sie die obere Stufe erreichen, die eigentlich für Scharfschützengewehre mit weniger Schlagkraft gedacht ist (Weylorans Marsch)
  • Fähigkeit, einen Hüter im Super-Zustand auszuschalten
  • Hoher Körpertrefferschaden bei einer Feuerrate, die immer noch schnell genug ist, dass sich ein Körpertreffer mit zweimal Antippen noch auszahlt

Das resultierende Scharfschützengewehr besitzt alle Stärken der anderen Familien, aber ohne deren Nachteile. Um die Power etwas zu verteilen, haben wir an zwei Elementen gewerkelt:

  • Schaden wurde um 2% bei den Scharfschützengewehren mit mittelhoher Schlagkraft verringert („Leerer Blick“-Familie)
    • Scharfschützengewehre von mittelhoher Schlagkraft können nicht mehr zuverlässig Hüter im Super-Zustand töten
    • „Kein Land außerhalb“ ist von der Schadensreduzierung nicht betroffen
  • Zielerfassung für LDR 5001/Y-09 Langbogen-Synthese wurde verringert, um sie auf das gleiche Level anderer Scharfschützengewehre dieser Familie zu bringen

Das Ergebnis ist, dass, wenn man einen Hüter im Super-Zustand eliminieren will, man zu den Scharfschützengewehren greifen sollte, die am langsamsten feuern (Schwarze Spindel), balanciert durch ein kleineres Magazin, langsamere Feuerrate und Zielhilfe.

Zielumlenkung (aka Zurückweichen)

„Du erfasst einen feindlichen Sniper und reduzierst ihn zu Pixeln. Bevor du den Abzug für deine letzte Kugel drückst, siehst du einen Schimmer und hörst das Geräusch, mit dem dein Leben endet. Du reißt deine Faust in die Höhe und schreist lautlos, damit du das schlafende Baby nicht weckst.“

Mit diesen Änderungen wollen wir deiner Primärwaffe eine bessere Chance geben, gegen Scharfschützengewehre standzuhalten.

  • Die Anfangsstärke von Zielumlenkung (aka Zurückweichen) wurde erhöht, wenn Spieler Schaden während der Zielerfassung nehmen: von 30% Start auf 50% Start
    • Mit jedem nachfolgenden Treffer erhöht sich die Stärke der Umlenkung, bis du 100% Max-Umlenkung erreichst
  • Allgemein wurde der Multiplikator für die Zielumlenkung der Scharfschützen-Zielvorrichtung auf 1,9x erhöht (war 1,85x)

Bugs

  • Ein Bug wurde behoben, bei dem die „Eirene“-UI-Statusleiste eine falsche Feuerrate anzeigte

Automatikgewehre

Mit „Das Erwachen der Eisernen Lords“ kommen neue Automatikgewehre ins Spiel. Playtests zeigten, dass Spieler mehr als genug Kugeln für mehrere Scharmützel hatten, so dass Nachladen nicht mehr so wichtig war. Wir wollen nicht, dass Spieler denken, es gibt nicht genug Munition, doch eine Chance für Gegner, um zuzuschlagen, ist ein wichtiger Teil des „Tanzes“ in Destiny.

Automatikgewehre mit mittlerer Feuerrate erhielten ebenfalls einen kleinen Schadensbonus, um mit dem Schadensabfall zu helfen, doch der Schaden, den sie nun bewirken, ändert die Killzeit nicht drastisch.

  • Maximale Magazingröße der Automatikgewehr-Familie mit der höchsten Feuerrate wurde reduziert (alle Waffen in de „Doktrin des Sterbens“-Familie)
  • Schadenserhöhung bei Automatikgewehren mit mittlerer Feuerrate (1,5 %)

Schrotflinten

Schnellfeuernde Schrotflinten sind zwar stark gegen Gegner, erfahren aber allgemein wenig Benutzung in PvP. Die folgenden Änderungen sollen das Wertangebot etwas versüßen, angefangen wird bei jedermanns Lieblingstitanenwaffe.

  • Immobius: Verringerte Streuung bei der Schrotflinte der Titanen-Klasse (0,1 Zoomfaktor-Erhöhung), Basis-Stabilität wurde um 60% erhöht
  • Streuungswinkel-Malus bei Schrotflinten mit dem Extra „Vollautomatik“ wurde reduziert, „Schmähung“ ist davon nicht betroffen
  • Erhöhung der hohen und mittelniedrigen Feuerrate von Schrotflinten um 2%

Impulsgewehre

Impulsgewehre mit hoher Feuerrate sind starke Teilnehmer im Schmelztiegel, deswegen wenden wir uns den Modellen mit niedriger und mittlerer Feuerrate zu, verbessern sie ein wenig und bewahren gleichzeitig die Drei-Salven-Killrate.

  • Erhöhung der Feuerrate bei dem Häkke-Impulsgewehr „Lyudmila-D“
  • Geringe Erhöhung (2%) des Schadens bei Impulsgewehren mit mittlerer Feuerrate („Nirwens Gnade“)

Pistolen

Als wir Spielerdaten des Spiels evaluiert haben, wurde es offensichtlich, dass Pistolen am wenigsten benutzt werden. Das wollen wir mit 2.4.0 ändern, Pistolen sollen schneller, weiter und absehbarer schießen.

  • Schaden für alle Pistolenarten wurde vereinheitlicht
    • Erhöhung des Schadens für existierende Häkke-Pistolen-Familien erhöht: 3% bei der niedrigsten Feuerrate, 7% bei höherer
    • Schaden der non-hitscan Pistolen „Vestianische Dynastie“ und „Wahl der Königin“ wurde um 5% verringert
  • Geringe Erweiterung des Schadenabfallpunktes für alle Pistolen (+ 0,5m)
  • Geringe Erhöhung der Stabilität für alle Pistolen
  • Zusätzlicher Schadensbonus in PvE (je nach Gegnerstufe 20-30%)
  • Um die neuen, schneller feuernden Pistolenfamilien, die in „Das Erwachen der Eisernen Lords“ veröffentlicht werden, aufzunehmen, werden die aktuellen Feuerratenleisten für Pistolen etwas verkürzt
    • Auf diese Weise haben wir mehr Platz, um an der Leiste den Unterschied zeigen zu können
    • Die eigentliche Feuerrate ändert sich nicht, nur die Leistenanzeige

Raketenwerfer

„Clusterbomben“ sind zwar superzufriedenstellend, aber nicht immer zuverlässig. Manchmal geraten die Bomben weit außerhalb ihres Wirkungsbereiches und verursachen nur Einzelpunktschaden.

„Granaten und Hufeisen“ ist bei Weitem das populärste Raketenwerfer-Extra. Es verringert die Chance, dass eine Rakete daneben geht, aber es entfernt auch viele der interessanten Kampfvorhersagungselemente, die diesen Waffenarchetyp so interessant machen.

Wir hoffen, dass wir die Raketenwerfer-Perkauswahl etwas mischen können und den Archetypen etwas mehr Technik verleihen, indem wir „Clusterbomben“ zuverlässiger und „Granaten und Hufeisen“ weniger effektiv machen.

  • Erhöhter Schadensabfall bei „Clusterbomben“-Explosionen
  • Aktivierungsradius von „Granaten und Hufeisen“ wurde reduziert (1,3->1m)
    • „Wahrheit“ ist davon nicht betroffen

Maschinengewehre

Die Maschinengewehre mit hoher Feuerrate lassen die Fantasie effektiver Kontrolle der Massen Realität werden. Ihren Schaden über Zeit zu vergrößern sollte sie auch in anderen Szenarien ins rechte Licht rücken (z.B. in Bosskämpfen).

  • Erhöhung des Schadens bei Maschinengewehren mit der höchsten Feuerrate (4%)

Handfeuerwaffen

Für diese Waffenkategorie gibt es in 2.4.0 nur kleine Bug-Fixes. Doch als Vorschau zu „Das Erwachen der Eisernen Lords“ haben Handfeuerwaffen mit frischgebackener, niedriger Feuerrate eine höhere, potentielle Maximalreichweite, um Spielern einen guten Grund zu geben, diesen Waffentyp zu wählen.

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Feuerrate-Stats der Handfeuerwaffe „Fluch von Zaouli“ inkorrekt angezeigt wurden
  • Die inkorrekten Feuerratenanzeigen der „König der Besessenen“-Vorhut- und Waffentag-Handfeuerwaffen wurden behoben („Verzweifelt 00-0“ und „Kumakatok HC4“)

Fusionsgewehre

Und wieder nur kleine Bug-Fixes. Der Witz ist aaaaalt.

  • „Beschleunigte Spulen“ zeigt jetzt Schadensreduzierung korrekt in den UI-Statusleisten
    • Keine Änderung am Gameplay, nur an der UI
  • Ein Bug wurde behoben, durch den die Statusleiste von „Techeun-Wut“ falsch angezeigt wurde

Perks

Nachdem wir für Waffenperks Spieler-Feedback angesehen und Nutzerdaten analysiert haben, erstellten wir eine Liste von Perks, die etwas frischen Wind gebrauchen konnten. Wir entschieden auch, die Effizienz von „Unnachgiebig“ zu reduzieren, da dies sonst die zuvor erwähnten Änderungen an „Zurückweichen“ bei den Scharfschützengewehren negiert hätte. Und zu guter Letzt geben klassische Magazinperks Wie „Panzerbrechende Geschosse“ nun zusätzliche Reichweitenboni.

Auf die Knie

  • Wird jetzt nach 0,5 Sek. Ducken aktiv
  • Zurückweichen wurde reduziert (25%) und die Schnelligkeit der Zielvorrichtung wurde erhöht (1,25x)

Ausgegraben

  • Der Effektdauer wurden extra 5 Sekunden hinzugefügt (15 Sekunden Gesamtdauer)

Kaskade

  • Funktionelle Änderung: Nahkampf-Kills laden automatisch einen Teil des Magazins nach

Überschuss

  • Erhöht nun Munitionstragefähigkeit

Grabräuber

  • Aktivierungschance auf 25% erhöht (von 20%)

Guerillakämpfer

  • Stabilitäts- und Reichweitenboni wurden um 200% erhöht (stell es dir als ein zusätzliches „Hammergeschmiedet“ und „Perfekte Balance“ vor, sobald das Perk aktiviert wird)

Magazinperks

  • Stat-Boni für Einschlag, die keinen Effekt auf den Basisschaden hatten, sondern nur auf UI, wurden entfernt
  • Panzerbrechende Geschosse: +4 Reichweite, -4 Handhabung
  • Großkaliber-Geschosse: +3 Reichweite, -5 Handhabung
  • Querschläger-Geschosse: +5 Reichweite, -3 Handhabung, +5 Inventar

Unnachgiebig

  • Effizienz des Perks wurde von 25% Zurückweichen auf 15% Zurückweichen reduziert

Als kleine Anmerkung: Manchmal gibt es Bugs, die etwas mehr Pflege und Vorsicht brauchen, als man in einem kleinen Update gewährleisten kann. Das Risiko ist sehr viel höher, wenn das Problem tief in der Destiny-Engine liegt. Diesem Bug war unglaublich schwer beizukommen; wir hoffen, dass es diesmal hin gehauen hat.

Feuerball

  • Potentieller Fix für einen Crash, der vorkam, wenn sich Feuerball-Explosionen in Nähe zur Kamera ereigneten

Das ist alles, was ich für die 2.4.0 Waffen-Update-Vorschau habe. Ich hoffe, es war informativ und ich freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

0 Kommentare zu “Destiny - Das Waffentuning für die Eisernen Lords”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.