AC Origins - Geheime Nachricht aufgetaucht

Spieler fanden nun eine geheime Nachricht, die zuerst nicht im Spiel zu finden war. Was sie erzählt und woher sie plötzlich kommt, dass könnt ihr hier erfahren.

Assassins Creed Origins birgt viele Geheimnisse, die es zu entdecken gilt und viele Spieler wollen nicht nur einmal das Spiel beenden. So passierte es nun, dass eine geheime Nachricht entdeckt wurde die es vorher im Spiel so nicht gab.

Wer, wie, was?

Das Betreten eines bestimmten Grabmales zum Ende des Spieles triggert die neue Nachricht und erzählt uns etwas über Augen, Äpfel und Tempel. Diese Nachricht stammt von den Isu, einer alten mystischen Zivilisation, der auch Teil von der Hintergrundgeschichte von Assassins Creed ist. Nun ist die Frage groß warum taucht die Nachricht erst jetzt auf und was hat sie zu bedeuten?

Keine Geheimnisse erwartet

So viele Monate nach Release erwartet man eigentlich nicht mehr, dass überhaupt noch etwas offenbart werden kann. Doch Ubisoft gibt zu, die Nachricht nachträglich eingefügt zu haben und dass sie eigentlich von Anfang an hätte dort auftauchen sollen.

Auf Kotaku gibt ein Repräsentant dazu eine kleine Stellungnahme:

“Fans haben ein sehr gutes Auge für Details! Es ist tatsächlich wahr, dass diese Nachricht hinzugefügt wurde, nachdem das Spiel gelauncht ist. Als wir einen Bug mit der Gruft-Tür behoben haben, hat unser Team die Nachricht eingefügt. Sie sollte immer dort sein, aber fehlte beim ursprünglichen Launch, also war das Problem mit der Tür zu beheben unsere Chance, sie hinzuzufügen.”

Wieso die Nachricht allerdings erst gefehlt hat, dass verraten sie nicht. Doch wer weiß welche Geheimnisse sich vielleicht noch offenbaren werden.

0 Kommentare zu “AC Origins - Geheime Nachricht aufgetaucht”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.