WERBUNG

AC Odyssey - Entscheidungen beeinflussen das Spiel

Assassins Creed Odyssey

Größere Freiheiten bei den zu treffenden Entscheidungen? Das stünde Assassins Creed sicherlich ziemlich gut und könnte das Spiel variabler machen - Mel MacCoubrey von Narrative macht hier gewisse Andeutungen.

Ubisoft veröffentlicht wie jedes Jahr ein Assassin’s Creed. Dieses Jahr verschlägt euch die Reise in das alte Griechenland, wo ihr mit der anmutigen Kassandra und dem starken Alexios entdecken und kämpfen müsst.

Assassins Creed Odyssey Teaser Fakten
Assassins Creed Odyssey

Im Gegensatz zu den Vorgängern ändert sich nicht nur äußerliches wie das Setting oder die Charaktere, sondern der Spieler soll größere Freiheiten in den Entscheidungen bekommen, die sich direkt und indirekt auf das Spiel auswirken sollen. Entscheidungen und Handlungen sollen nicht nur kurzfristig das Spiel verändern, sondern auch langfristig die Umgebung und den Spielverlauf beeinflussen. Natürlich kann man keine Entscheidungsvielfalt wie in Detroit Become Human oder Life is Strange erwarten, dennoch bringen die Entwickler einen Aspekt in das Spiel, welchen viele Spieler besonders lieben.

Laut Mel MacCoubrey, dem Narrative Director, soll es jedoch keine „guten“ und „schlechten“ Entscheidungen geben. Stattdessen hat jede Entscheidung und Handlung ihre Vor- und Nachteile.

WERBUNG

Klingt doch nach einer sehr interessanten Änderung, oder? Was meint ihr? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

0 Kommentare zu “AC Odyssey - Entscheidungen beeinflussen das Spiel”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.