Wo Call of Duty sich eine Scheibe abschneiden sollte. Oder zwei, oder drei… – YouTube Tipp

Was ist aus CoD nur geworden? Gibt es etwas, das mehr dem Ur-CoD entspricht? Eddie Rhymers und ich meinen: Ja, gibt es!

Call of Duty ist nicht mehr das, was es mal war. Früher: Teamsieg war wichtig. Die eigenen Stats? Nebensache. Heute: Kiddiecontrollerichbindergeilsteundwichtigstemitdenmeistenkills. Auf Teufel komm raus herumschwitzen, dass 50 Grad in der Sahara wie Kühlhaustemperaturen wirken. Was ist bloß aus dem einstigen Call of Duty geworden? Oder vielmehr der zunehmend toxischer werdenden Spielerschaft, insbesondere in DE?

Versteht mich nicht falsch: CoD macht außerhalb der Schwitzerkiddies immer noch Spaß. Run and gun. So zum flotten abreagieren, damals wie heute. Also, heute halt insbesondere vor 17 Uhr, bevor die Kids aus dem Kindergarten nach Hause kommen und nix besseres zu tun haben. Manchmal sogar Abends noch. Nur: anders als damals es geht einfach nicht mehr so wirklich ums Teamplay oder dem Teamsieg, sondern einfach nur noch Kills, Kills, Kills. Und Platz 1, sonst ist es ja kein Sieg. Und dummdämliche Aufträge erfüllen, die dem Gegner und manchmal auch dem eigenen Team das letzte Quäntchen Spaß am Spiel zerstören. Warum zum f***, Call of Duty?

Insurgency Sandstorm – das bessere Call of Duty?

Ich möchte da gar nicht viele Worte dazu verlieren, denn die hat Eddie Rhymers aka Kugelmagnet Eddie – dessen Videos vor trockenen Sprüchen strotzen (love it!) und ich zu jeder Zeit mit meinem Namen unterschreibe – in hübsche kleine Videos verpackt, unter anderem in dieses:

WERBUNG

Und auch dieses Video unterschreibe ich. Logisch, hätte ich es sonst nicht hier erwähnt. Wort für Wort unterschreibe ich. Zwar nicht zwingend in Bezug auf Insurgency Sandstorm, dank mangelnder eigener Erfahrung, aber zu CoD. Und so, wie Eddie es hier zeigt, scheint Insurgency genau das zu sein, was insbesondere die alten “Hasen” an CoD lieben: Plain, teamorientiert, kein Schnöseldröselschnickschnack.

Insurgency ist für viele sicherlich kaum ein Begriff und daher vermutlich auch ziemlich underrated. Call of Duty Fans der ersten Stunde bis hin zu CoD4 kommen vielleicht eher auf ihre Kosten als bei den CoD-Bling-Bling-Titeln. Ich selbst habe das Game leider komplett aus den Augen verloren und werde es mir zur Abwechslung sicherlich demnächst mal geben. So als alter Call of Duty Zocker der ersten Stunde. Und daher auch mein Dank an Eddie für diese Erinnerung an diesen Titel.

Aktuell für ca. 30 Euro direkt auf Steam, bei den diversen Gamekey-Shops für ab etwa 13 Euro. Give it a try.

0 Kommentare zu “Wo Call of Duty sich eine Scheibe abschneiden sollte. Oder zwei, oder drei… – YouTube Tipp”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.