Shapeways und Valve: 3D-Merchandise-Modelle für DOTA, Portal & Co.

Shapeway

Shapeway und Valve schießen sich zusammen, um 3D-Designern eine Vermarktungsplattform für ihre Modelle zu bieten. Eine coole Idee, wie wir finden.

Ihr wolltet schon immer mal besondere und einzigartige Fan-Artikel zu eurem Valve-Lieblingsspiel im Regal stehen haben? Oder ihr seid 3D-Designer mit Spaß am Erstellen von Figuren zu euren Games? Dann schaut vielleicht in Zukunft öfter mal bei Shapeways vorbei.

Parnerschaft zwischen Shapeways und Valve geschlossen

Shapeways, einer der führenden Anbieter von 3D-Printing-Services, hat sich nämlich gerade mit Valve zusammengeschlossen. Hier können jetzt 3D-Künstler bzw. 3D-Designer ihre Modelle zu Valve-Spielen hochladen und über Shapeways verkaufen.

Die Designer sind aber nicht nur auf Spiele beschränkt. Auch andere Accessoires, wie z.B. ein gemoddeter Steam-Controller können über Shapeways angeboten werden. Für die Designer eröffnet sich damit die gesamte Steam-Community als Kundenkreis und es darf dort auch aktiv für die einzelnen Produkte geworben werden.

Shapeway

Shapeways stellt zur Unterstützung Tutorials bereit, um sowohl Anfänger als auch erfahrene 3D-Modellierer in ihrer Arbeit zu unterstützen. Zusätzlich wird eine einfach und gut zu verstehende Lizensierung der Produkte versprochen.

Noch sind die Regale nicht üppig gefüllt, aber das wird sich sicher bald ändern. Die besten Produkte werden im Valve Hub ausgestellt und in Shapewayss eigenem Magazin, sowie in Social Media Portalen promoted. Es gibt bereits einige coole Modelle zu sehen die durch DOTA 2, Counter-Strike: Global Offensive, Team Fortress 2 und Portal inspiriert wurden.

0 Kommentare zu “Shapeways und Valve: 3D-Merchandise-Modelle für DOTA, Portal & Co.”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.