Möbel braucht der Gamer! Aber wo und welche? Ein kleiner Guide!

Es gibt Dinge, die werden von vielen unterschätzt. Ein großer Punkt ist dabei die eigene Gesundheit, beispielsweise der Rücken. Wer viel sitzt, sollte dem eigenen Rücken zuliebe ein paar Kleinigkeiten beachten - unser kleiner Guide!

Ein Thema, das von vielen sicherlich unterschätzt wird, ist die eigene Gesundheit. Insbesondere die des Rückens: Langes Sitzen, egal ob auf der Arbeit im Büro oder vorm Gaming-PC schadet jedem Rücken. Das ist Fakt. Fakt ist auch, dass viele nicht wissen, worauf es hier ankommt. Darum haben wir in Zusammenarbeit mit Otto Office diesen kleinen Guide für Euch verfasst.

Das meist unterschätzte Möbel beim Zocken

In diesem Artikel soll es primär um das wohl am meisten unterschätzte Möbelstück gehen: Der Schreibtisch! Was viele nämlich nicht wissen: Es gibt unterschiedliche Höhen für unterschiedliche Körpergrößen, denn jeder Mensch ist individuell. Viele greifen zu einem Schreibtisch, der möglichst günstig und daher eben nicht höhenverstellbar ist. Verständlich, aber in vielen Fällen einfach schädlich für den Rücken. Warum?

Die Industrie arbeitet mit dem Standardmaß von 72cm von der Tischkante zum Boden. Das reicht für den Durchschnitt der Nutzer aus – aber eben nur für den Durchschnitt. Und wer ist schon Durchschnitt? Der eine hat einen langen Oberkörper und kurze Beine, der andere lange Beine und kurzen Oberkörper. Und dann sind 72cm Tischhöhe oft zu hoch oder zu niedrig.

Ich habe mich mit dem Thema tatsächlich schon länger beschäftigt, auch weil ich schon im Büro acht Stunden sitze. Dort habe ich einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch bekommen, den es beispielsweise auch auf Otto Office gibt. Und ich muss sagen: ich bin absolut begeistert! So kann ich auch im Stehen arbeiten, was den Rücken entlastet und dem Körper abwechslung und Bewegung bringt – viel wichtiger ist aber: Ich kann die Tischhöhe in der Sitzposition meiner Körpergröße anpassen, sodass die Unterschenkel mindestens im rechten Winkel zur Sitzfläche sind. Ich kann nun mit geradem Rücken an der Stuhllehne sitzen, die Schulter entspannen und die Unterarme mit rechten Winkel in der Armbeuge auf dem Tisch ablegen. Das ist die richtige Sitzhaltung.

Doch woher bekommt man solch einen höhenverstellbaren Schreibtisch, und was kosten sie?

Speziell für Gamer gibt es nur sehr wenige höhenverstellbaren Schreibtische, weder bei einschlägigen Versendern von Gamer-Gadgets wie Caseking, noch wenn man über Google sucht. Teilweise sind sie maßlos überteuert, manchmal auch (noch) nicht verfügbar, wie der neue Gamer-Schreibtisch von Arozzi. Daher ist mein Tipp: Schaut Euch bei Büromöbelversendern wie Otto Office um. Klingt ungewöhnlich? Ist es auch, weil man da einfach nicht dran denkt.

Der Arena Black von Arozzi, einer der ganz wenigen Gamer-Schreibtischen, die auch höhenverstellbar sind
Der Arena Black von Arozzi, einer der ganz wenigen Gamer-Schreibtischen, die auch höhenverstellbar sind

Privat habe ich das auch gemacht und mir einen manuell verstellbaren Tisch gekauft – für (damals) 250 Euro inklusive Kabelkanal, was zusätzlich auch etwas Ordnung verschafft. Natürlich schon kein kleiner Preis, aber die eigene Gesundheit wird es einem danken und die Möbel sind qualitativ hochwertiger als Billigware für 100 Euro, die halten schon etwas mehr aus. Es ist halt ein Büromöbel.

Der Schreibtisch O von Hammerbacher: Höhenverstellbar und für ein Büromöbel recht schick!
Der Schreibtisch O von Hammerbacher: Höhenverstellbar und für ein Büromöbel recht schick!

Warum einen manuell höhenverstellbaren Tisch? Der Kosten wegen: Ich nutze zwar mit meiner Freundin zusammen diesen Tisch, doch uns beiden reicht die gleiche Einstellung: 74cm. Klingt nicht nach viel Abweichung vom Standardmaß – ist aber eine enorme Erleichterung für den Rücken.

Und der Preis?

Je nach Abmaßen sind solche Tische schon für etwa 200 Euro zu haben. Elektrisch verstellbare Tische kosten in der Regel ab 500 Euro aufwärts, die meisten Tische können auch noch mit zusätzlichen Funktionen (PC-Halterung, Kabeldurchlass in der Tischplatte…) ausgestattet werden. Sie haben vor allem aber den Vorteil, dass man mit unterschiedlichen Personen am gleichen Schreibtisch sitzen kann und jeder den Tisch individuell für sich anpassen kann. Oder, wenn vielleicht auch etwas abgefahren, man könnte ja auch einfach mal im Stehen zocken 😉

Wie haltet ihr es mit Eurem Schreibtisch? Schreibt es uns doch mal in die Kommentare!

 

0 Kommentare zu “Möbel braucht der Gamer! Aber wo und welche? Ein kleiner Guide!”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.