Im Online Casino mit der höchsten Gewinnchance spielen

Wer den Besuch einer Spielothek im Internet wagt, der fühlt sich bestimmt nicht nur von den zahlreichen Annehmlichkeiten eines Online Casinos angezogen.

Wer den Besuch einer Spielothek im Internet wagt, der fühlt sich bestimmt nicht nur von den zahlreichen Annehmlichkeiten eines Online Casinos angezogen. Man will natürlich auch ordentlich gewinnen, wenn man die Walzen dreht oder sich am virtuellen Spieltisch setzt. Doch wie gestalten sich die sogenannten Auszahlungsquoten in den Online Spielhallen und welche Spiele und Wetten eignen sich am besten, um eine nette Summe abzustauben? Diese Fragen gehen wir gleich auf den Grund.

Auszahlungsquote – was soll der Begriff eigentlich bedeuten?

Wenn man sich Gedanken über seine Gewinne in der Online Spielhalle macht, stolpert man früh oder spät über den Begriff: Online Casino mit beste Auszahlungsquote. Zu bedeuten hat diese manchen Zockern recht kompliziert anmutende Bezeichnung nur eines: die Spielothek zahlt recht gut aus. Das heißt sie gibt den Spielern einen hohen Prozentsatz aller getätigten Einsätze in Form von Gewinnen zurück. Alles zahlt der Casino-Anbieter selbstverständlich nicht als Gewinnausschüttungen aus, denn einen Profit muss er eben machen, um weiter im Geschäft zu bleiben. Im Grunde genommen bedeutet das, dass auf lange Sicht die Spieler immer mehr verlieren als gewinnen werden. Die Auszahlungsquote wird deshalb immer als statistischer Wert angezeigt, der auf Millionen Drehs und Wetten beruht. Und für den Zocker scheint das ja gut zu sein. Denn auch bei einem immer existierenden Hausvorteil hat er die Chance, nicht mit leeren Händen davonzukommen.

Hohe Gewinnchance oder hohe Gewinne – gibt es da vielleicht ein Missverständnis?

Ein wenig genauere Erklärung bedarf es schon. Denn mit einer hohen Gewinnchance ist die Wahrscheinlichkeit beim Spiel hoch, dass man gleich bei der nächsten Runde die Kasse klingelt. Das hat natürlich gar nicht zu bedeuten, dass auch die gewonnene Summe beträchtlich sein wird. Ganz im Gegenteil: je höher die Gewinnchance, desto kleiner die Gewinne. Man ist allerdings auch mit einem geringen Betrag glücklich, nicht den Kürzeren gezogen zu haben. Gewinnchance und Volatilität, wie sich dieses Merkmal nennt, das hohe aber seltene Gewinne oder umgekehrt kleinere doch öftere Gewinnausschüttungen bestimmt, hängen selbstverständlich vom ausgewählten Casino-Spiel ab. Auch die unterschiedlichen Wetten bei einigen Tischspielen haben verschiedene Gewinnchancen und Gewinnquoten.

WERBUNG

Nehmen wir zum Beispiel das vielleicht meist bekannte aller Casino-Spiele – Roulette. Setzt man hier auf eine bestimmte Zahl ein, darf man sich wirklich glücklich schätzen, wenn die Kugel genau auf diese stehenbleibt. Man wird jedoch in diesem Fall ordentlich abstauben. Will man aber sicher gehen, dann empfiehlt sich die Wette auf Rot oder Schwarz. Hier ist die Chance auf einen Gewinn schon beim nächsten Wurf fast 50 %. Fast, weil es eben den Hausvorteil gibt. Die ausgezahlte Summe kann man allerdings bei der fast sicheren Wette als eine Art Trost bezeichnen. Reich wird man damit nicht.

Die allgegenwärtigen Spielautomaten – auch hier auf eine bessere Auszahlungsquote achten

Gerade in Online Casinos bilden Slots den Hauptteil des Angebots. Deshalb lohnt sich hier der Blick auf die Auszahlungsquote. Einige der Online Spielhallen werben genau damit, dass ihre Spielautomaten das meiste eingesetzte Geld als Gewinne zurückerstatten. Auszahlungsquoten von 98 % oder gar 99 % sind hier keine Seltenheit mehr. Auch hier hat man allerdings zwischen niedriger und hoher Volatilität die Qual der Wahl. Man sollte sich also schon im Voraus im Klaren sein, was einem wichtig ist: ein Gewinn auf jeden Preis oder ein etwas längeres Abwarten, das sich aber lohnt!