Epileptischer Anfall im VR-Chat – Chatroom muss machtlos zusehen

Epilepsieanfall sorgt in VR-chat für Bestürzung und Ratlosigkeit.

In einem kürzlich veröffentlichten Youtube-Video spielen sich verstörende Szenen ab. In einem VR-Chatroom, in dem sich die verschiedensten Avatare der Nutzer unterhalten, erleidet ein Teilnehmer einen epileptischen Anfall. Da dieser  Voicechat und einen Controller verwendet der die Bewegungen des ganzen Körpers aufzeichnet, können alle im Chatroom mitverfolgen was geschieht, aber nicht eingreifen. Mehrmals fragt in dem Video jemand ob man nicht etwas tun könne um zu helfen.

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass das Abwarten eines epileptischen Anfalls in diesem Fall das richtige Verhalten ist. Zwar kann man das Selbstverletzungsrisko vermindern indem man etwaige Gegenstände und Möbel an denen sich der Epileptiker verletzen könnte, aus dem Weg räumt. Das ist jedoch nicht möglich wenn man sich nicht am selben Ort befindet – Und in diesem Fall vielleicht noch nicht einmal im selben Land.

Einen Leidenden festzuhalten, auch wenn man es gut meint, führt aber ohnehin höchstens zu mehr Verletzungen. Unter Umständen auch an sich selbst. Wer mehr über erste Hilfe bei Epilepsieanfällen erfahren möchte klickt hier.

WERBUNG

Das Phänomen an sich aber, dass man virtueller Zeuge solcher Ereignisse sein kann, wird uns mehr beschäftigen je stärker VR-Brillen Einzug in unser Leben finden. Das Gefühl der Machtlosigkeit der Chatteilnehmer ist geradezu greifbar. Dabei stellt sich weniger die Frage ob VR genutzt werden soll, sondern eher wie wir mit solchen Ereignissen umgehen wollen. Die psychologischen Konsequenzen sind schwer abzusehen. Wie gehen wir damit um wenn reale Unfälle oder kriminelle Handlungen ihren Weg in die virtuelle Realität finden und damit zu uns nach Hause?

Die gute Nachricht ist, dass sich das Opfer des Anfalls wieder erholt hat. Dieser hat auch im Sinne der Aufklärung zugestimmt das Video zu veröffentlichen. Die Diskussionen um Virtual Reality bekommen damit in den nächsten Tagen neuen Zündstoff.

0 Kommentare zu “Epileptischer Anfall im VR-Chat – Chatroom muss machtlos zusehen”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.