WERBUNG

Ubisoft zeigt weniger als erwartet

Auch Ubisoft gab auf der Pressekonferenz wieder einiges zum Besten, aber weniger als vorher erwartet wurde. Was genau haben wir kurz für euch zusammengefasst.

Nicht viele Überraschungen brachte Ubisoft mit zur E3. Viele war vorher schon bekannt gegeben oder wurde nur mit neuen Informationen versehen. Welche Spiele dabei waren, das haben wir einmal zusammengefasst.

Just Dance 2019

Die Show wurde eröffnet mit einer ca. 10-Minütigen Tanzeinlage von vielen kostümierten Tänzern. Just Dance 2019 wurde eingeläutet und steht euch ab Oktober zur Verfügung.

WERBUNG

Beyond Good and Evil 2

Letztes Jahr wurde der heiß ersehnte Nachfolger angekündigt und nun gab es neue Infos und einen brandneuen Trailer, der einiges zu bieten hat. ER soll vor allem einige Charaktere des Spiels zeigen und endet mit einem Cliffhanger in dem Jade wohl nun zur bösen Seite gehört.

Auch wurde ein Pre-Alpha Gameplay gezeigt, doch wie es sich spielen wird, dass wird sich noch zeigen. Einen Coop Modus soll es allerdings geben.

Trials Rising

Das neue Trials Rising soll ein besseres Tutorial als sein Vorgänger haben. Auch sollen die Strecken und Gefahren ausgereifter sein. Das Spiel soll Ende Februar 2019 erscheinen, auch für Nintendo Switch. Wer nicht so lange warten will, der kann sich der Closed Beta anschließen, die dieses Jahr noch starten soll.

The Divison 2

Auch Microsoft hat den Ubisoft Titel schon vorgestellt. Doch weitere Informationen erhielten wir erst von ihnen selbst. Das Spiel soll einige notwenige Veränderungen mitbringen, die im Vorgänger gefehlt haben. So wird zum Beispiel jede eurer Aktionen andere Auswirkungen auf die Bürger der Stadt haben. Es soll Signaturwaffen und Spezialisierungen geben, die es ermöglichen einen individuellen Spielstil zu entwickeln. Der Endcontent soll diesmal nicht vernachlässigt werden und so will Ubisoft Raids für 8 Spieler implementieren.

Außerdem sollen im ersten Jahr drei DLCs komplett kostenlos erscheinen und das Spielerlebnis erweitern. Erscheinen soll das ganze am 15. März 2019.

WERBUNG

Skull and Bones

Sea of Thieves reicht Ubisoft scheinbar als Piratenspiel nicht und so bringen sie ihr eigenes auf den Markt. Ihr könnt zusammen mit Freunden oder anderen Spielern starke Schiffe bekämpfen und habt ihr das geschafft heißt es: Nur der stärkste überlebt, denn ihr habt die Möglichkeit eure Helfer nun auch zu zerstören und die Beute für euch alleine zu beanspruchen. Skull and Bones soll nächste Jahr erscheinen.

Transference

Ein neuer Horrortitel, der auch für VR Verfügbar sein wird. Viel wurde dazu noch nicht gesagt nur das es ein psychologischer Thriller werden soll.

Starlink: Battle for Atlas

Dieses Spiel ist aufgebaut wie Skylanders. Echt Figuren werden ins Spiel implementiert und somit spielbar. Es bleibt abzuwarten ob dieses Konzept nochmal Anhänger finden kann oder Spieler vergrault. Erscheinen soll das Ganze am 16. Oktober 2018.

The Crew 2

Da das Rennspiel schon am 29. Juni erscheint wurde dazu nicht mehr viel gesagt. Es wird eine Open Beta vor dem Release geben und ein neuer Trailer wurde vorgestellt.

Assassins Creed Odyssey

Das Highlight war wohl das neue Assassins Creed. Dieses wird im alten Griechenland spielen und wir werden die Spartaner kennenlernen. Es wird ähnlich wie Origins aufgebaut sein, wird aber auch eigene Features bieten. So können wir zum Beispiel entscheiden ob wir Alexios oder Kassandra spielen wollen. Den gewählten Charakter spielen wir bis zum Ende des Spiels und Entscheidungen, die wir treffen werden auch eine Rolle spielen.

Ausrüstungen, Kampfbewegungen und Fähigkeiten werden überarbeitet, abgeändert und übersichtlicher gestaltet. Am 05. Oktober soll das Spiel in den Läden stehen.

Live Stream verpasst? Dann schaut ihn euch doch einfach nachträglich an.

 

0 Kommentare zu “Ubisoft zeigt weniger als erwartet”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .