MSI kommt mit neuer Hardware und wir Lucker haben unsere Griffel am GT73VR 7RF Titan Pro!

Kaum ist man aus London vom Urlaub und dem Mega-Feuerwerk an der Themse zurück, da zündet MSI schon das nächste Feuerwerk und schickt uns das neue MSI GT73VR 7RF Titan Pro für einen Hardwarecheck zu! Wir werden bekloppt und wollen Euch unseren ersten Eindruck nicht vorenthalten!

MSI beglückt uns 2017 mit neuer Gaming-Hardware! Vergangenes Jahr durften wir ja schon „Das Biest“, den GT83VR 6RT Titan SLI, für Euch testen. Das Monster mit zwei (!) GTX 1080 von Nvidia. Anfang Dezember lud uns MSI dann wiederholt nach Frankfurt ein und zeigte uns, was sie für 2017 in Petto haben. Und das kann sich wahrlich sehen lassen!

Die wichtigste Neuerung: Intel veröffentlicht just heute offiziell die siebte Generation der Intel i7 Serie. Das bringt natürlich allerhand neue Mainboards, PCs und Laptops mit sich, die MSI dann schon Anfang Dezember einem kleinen Kreis vorab gezeigt hat. Und nun dürfen wir drüber berichten!

Und das werden wir auch – die nächsten Tage! Heute nämlich klopfte überraschend der DHL Bote an die Tür, holte mich aus dem Bett und schmeißt meine Pläne ein wenig durcheinander. Ich durfte ja dank Urlaub und gestriger Rückreise aus London mich heute noch vom Jahreswechsel erholen und das grandiose Feuerwerk in London Revue passieren lassen, da zündet heute MSI unerwartet dann gleich das nächste Feuerwerk: Wir haben das niegelnagelneue GT73VR 7RF Titan Pro für einen Hardwarecheck zugeschickt bekommen!

Erstes kurzes Hands-On des GT73VR 7RF Titan Pro

An dieser Stelle mache ich hier nur ein erstes kurzes Hands-On, ein intensiveres Review folgt dann in den nächsten Tagen! Doch da ich auf den ersten Blick hin schon ziemlich begeistert bin, möchte ich Euch meinen ersten Eindruck einfach nicht vorenthalten, denn das, was MSI uns da zugeschickt hat, ist einfach nur geil!

Das MSI GT73VR 7RF Titan Pro im 3DMark Benchmark-Test – brachiale Power auf kleinem Raum

Die Technik

Beim GT73VR 7RF Titan Pro ist das „7RF“ ausschlaggebend: Hieran erkennt man, dass hier die aktuellste Intel-Generation verbaut wurde. Der Vorgänger trägt die Bezeichnung GT73VR 6RF. Verbaut ist in diesem Fall also ein Intel i7 7820HK, welcher einen freien Multiplikator zum Übertakten mitbringt. 32Gig DDR4-2400 RAM, 2 NVMe SSDs im RAID 0 mit sagenhaften 3GB/s Lesegeschwindigkeit, ein 17,3″ Full-HD Display, Netzwerktechnik von Killer und natürlich eine GTX1080 von Nvidia komplettieren den Titan Pro.

Die siebte Generation des Intel i7: MSI verbaut den Intel Kaby Lake 7820HK im GT73VR 7RF Titan Pro

Erste Benchmarks

Leider haben wir keinen direkten Vergleich zum Vorgänger, aber die ersten Resultate sind sehr, sehr beeindruckend. In der Standard-Konfiguration ohne Übertaktung erreicht das GT73VR 7RF Titan Pro über 6587 Punkte im 3DMark Time Spy Benchmark. Mit Übertaktung, welche extrem einfach über die mitgelieferte MSI Dragon Center funktioniert, satte 7231 Punkte! Das ist für ein noch vergleichsweise transportables Desktop-Replacement überragend! Im Firestrike Extreme Test erreicht der Titan Pro sagenhafte 9996 Punkte und liegt damit auf einem Level mit aktuellen 4K-tauglichen Desktop-PCs!

Erstes Fazit

Das erste Fazit lautet: I’m impressed! Natürlich liegen die Benchmark-Ergebnisse etwas unterhalb des GT83VR 6RF – alles andere würde mich (und Euch sicher) auch herzlich wundern. Dafür ist der GT73VR 7RF Titan Pro auch deutlich günstiger und deutlich transportabler. Warum das so ist, wie sich der Gaming-Laptop im Praxistest schlägt und was wir vom Titan Pro final halten und ob wir ihn wirklich empfehlen können, das klären wir dann in unserer kompletten Review!

Stay tuned – und bleib mit unserem Telegram-Newsletter auf dem Laufenden!

 

1 Kommentar zu “MSI kommt mit neuer Hardware und wir Lucker haben unsere Griffel am GT73VR 7RF Titan Pro!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.