R6S - Operation Red Crow

Mit der vierten und letzten Season dieses Jahres bekommen wir dieses Mal zwei Operator der japanischen S.A.T.-Einheit und eine verwinkelte Map auf dem Dach eines Wolkenkratzers.

Nun ist sie endlich da, die vierte Season für Rainbow Six Siege und es wird die letzte für dieses Jahr sein. Seit gestern dürfen wir uns über eine neue Map und zwei neue Operator freuen. Und wie bereits erwartet, reisen wir mit Operation Red Crow ins ferne Japan.

Spekulationen über einen militärischen Schauplatz haben sich übrigens nicht bestätigt. Die neue Map „Skyscraper“ befindet sich hoch oben auf dem Dach eines Wolkenkratzers. Eine witzige Idee, wie ich finde, um die Grenzen der Map festzulegen.

Uns erwartet hier japanisches Flair mit kleinen Pagoden, Zen-Gärten und Räumen mit allerlei Skulpturen, sowie Vitrinen mit Samurai-Schwertern und antiken Rüstungen. Die Map ist sehr verwinkelt und erstreckt sich wieder über mehrere Ebenen. Hier werden vor allem Kämpfe auf kurze Distanzen das Hauptmerkmal sein. Wie immer steht die Map zunächst für die Inhaber des Season Pass für 7 Tage exklusiv zur Verfügung und wird danach für alle Spieler kostenlos freigeschaltet.

Die neuen Operator sind Mitglieder der japanischen S.A.T.-Einheit, die enge Verbindung zu anderen internationalen Antiterror-Einheiten pflegt. Sie sind vor allem im Nahkampf ausgebildet, wodurch sie besonders in engen und verwinkelten Maps ihre Stärken ausspielen werden. Die jeweiligen Primär- und Sekundärwaffen sind ebenfalls auf schnelle Bewegung und Präzision beim Sichern von Räumen ausgelegt. Inhaber des Season Pass bekommen diese zwei Operator kostenlos, alle anderen Spieler können sie sich mit Renown oder R6 Credits kaufen.

Verteidiger: Echo

Rainbow Six Siege - Red Crow

Unser neuer Verteidiger Echo verfügt über eine sogenannte Yokai Drohne, die in der Lage ist, Gegner durch Ultraschall zu betäuben. Natürlich ist sie mit einer Kamera ausgerüstet, um die Umgebung genau beobachten zu können. Anders als alle bisherigen Drohnen, kann die Yokai Drohne allerdings fliegen und das eröffnet uns neue Möglichkeiten, unerkannt die Vorgehensweise der Angreifer auszukundschaften.

Um die Nahkampfeigenschaften optimal zu unterstützen, ist Echo mit der SuperNova bzw. MP5SD4 als Primärwaffe und mit der P229 oder BEARING 9 als Sekundärwaffe ausgerüstet. Ein mobiles Schild oder ein Nitrohandy vervollständigen die Ausrüstung.

Angreifer: Hibana

Rainbow Six Siege - Red Crow

Hibana ist eine sehr schnelle, aber nur leicht gepanzerter Angreiferin. Als besondere Ausrüstung führt sie eine X-KAIROS mit sich, einen 40mm-Werfer, der in Zusammenarbeit mit ihrem Kollegen Thermite entwickelt wurde. Mit diesem Werfer lassen sich mehrere explosive Pellets verschießen, die später gleichzeitig gezündet werden können. Damit werden effektiv verstärkte Wände durchbrochen und somit für neue Sichtlinien oder Wege gesorgt.

Hibana ist ebenfalls für den Nahkampf mit der SuperNova bzw. Type-89 als Primärwaffe und der P229 oder BEARING 9 als Sekundärwaffe ausgerüstet. Bei der zusätzlichen Ausrüstung kann zwischen der Betäubungsgranate und Claymore gewählt werden.

Und hier könnt ihr noch einmal den Trailer dazu ansehen:

0 Kommentare zu “R6S - Operation Red Crow”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.