CoD:IW - Infinite Warfare auf PC ohne Anti-Cheat-Tool und ohne Updates!? Ein Kommentar.

Jedes Jahr der selbe Scheiß auf PC. Jedes Jahr werden die gleichen Fehler gemacht. Dieses Jahr aber kommts doppelt gemoppelt: Kein Anti-Cheat-Tool und keine großen Updates - zumindest bisher. Und das wiederum doppelt: Bei Infinite Warfare und Modern Warfare Remastered. Es reicht, Activision! Ein kleiner Kommentar.

Mehr und mehr beschleicht uns das Gefühl, dass Activision so langsam aber sicher Call of Duty für PC auf das Abstellgleis stellen will. Anders lässt sich das Vorgehen von Activision seit geraumer Zeit nicht mehr erklären. Nachdem Call of Duty: Infinite Warfare auf PC in zwei Lager getrennt wurden – dem Windows Store und Steam – und diese nicht miteinander spielen können, scheint es so, dass es doch noch etwas dicker kommen könnte. Denn bisher gibt’s weder ein Anti-Cheat-Tool noch größere Updates.

Keine Anti-Cheat-Tool für Infinite Warfare!?

Über die Möglichkeiten des Windows-Store wissen wir sowieso nichts, doch die meisten spielen wahrscheinliche eh über Steam. Doch gerade da sind die Steam-eigenen Anti-Cheating Tools oder wenigstens ein eigenes ACT nicht in Call of Duty: Infinite Warfare integriert. Selbiges gab es in den Vergangenen Jahren öfter schon, da wurde VAC, PunkBuster oder ein eigens entwickeltes Tool erst nachträglich – teils Monate verspätet – nachgeliefert. Nun schon wieder, man könnte fast sagen „Jährlich grüßt das Murmeltier“. Und diesmal sogar doppelt, denn auch Modern Warfare Remastered besitzt kein Anti-Cheat-Tool. Es scheint, als ob Activision hier einfach nicht kapieren will, was die Spieler wollen bzw. auch brauchen. Oder sie wollen schlicht und ergreifend das Spiel auf PC killen, denn das erreicht Activision mit derlei Geschichten. Wir sind ja eh eine sehr unbequeme Fraktion, stellen Forderungen über Forderungen und bringen der Firma vergleichsweise wenig Kohle ein.

Call of Duty: Infinite Warfare kommt auf Steam ohne VAC - dem Anti-Cheat-Tool von Steam - daher. Bei Black Ops 3 ist VAC integriert - wenn damals auch erst verspätet.
Call of Duty: Infinite Warfare kommt auf Steam ohne VAC – dem Anti-Cheat-Tool von Steam – daher. Bei Black Ops 3 ist VAC integriert – wenn damals auch erst verspätet.

Die korrekte Frage, die sich Activision dabei stellen sollte, ist beileibe nicht „Wie können wir die Plattform abschaffen?“ sondern „Warum sinken die PC-Verkäufe überhaupt?“. Die Antwort darauf ist glasklar und, echt jetzt!, scheiße einfach: Herrje, hört verdammt noch mal auf die Community und behandelt die PC-Zocker wie richtige Gamer, und nicht wie einen Garten ohne Bewässerungsanlage! Denn ohne Hege und Pflege wächst Unkraut (in dem Fall Cheater und Hacker) ohne Ende – und das macht keinem Spaß!

Keine Updates für Infinite Warfare auf PC!?

Apropos Hege und Pflege. Denn daran scheint es aktuell auch zu hapern. So ist Xbox One und PlayStation schon mehrfach überarbeitet worden, während der PC – nun, man kann es sich denken – vernachlässigt wird. Es gibt keine Infos, ob, wann und sowieso und überhaupt es Patches und Updates geben wird. Aktuell zumindest ist kein Land in Sicht und Activision kommuniziert null oder sehr ungeschickt:

Ja, was denn nu, Activision?

So langsam muss man dann auch sagen, Activision, es reicht. Ernsthaft. Wenn ihr PC nicht mehr supporten wollt: Okay, gut, fein, dann lasst es sein! Bringt CoD nur noch für die Konsolen raus – alle mal besser als so ein halbgarer Bullshit mit jährlich den gleichen Fehlern und die ständige stiefmütterliche Behandlung. Esport beispielsweise, von sehr vielen PC-Zockern hoch erwünscht, veranstaltet ihr ja sowieso nur noch auf der PlayStation. Und mittlerweile werden sogar Controller auf PC voll unterstützt. Mit Aiming-Hilfe. Auf PC. Was für ein Schwachsinn.

Falls ihr doch noch weiter auf dem PC vertreten sein wollt, dann geben wir mal folgenden Rat: Stellt endlich jemanden ein, der die PC-Community kennt und die richtigen Connections hat – und hört endlich auf das, was die Comm Euch sagt!

Es ist als PC-Zocker und Call of Duty Fan der ersten Stunde an traurig zu sehen, wo Call of Duty auf PC hindriftet. Eine Schande, dass man so deutlich werden muss.

0 Kommentare zu “CoD:IW - Infinite Warfare auf PC ohne Anti-Cheat-Tool und ohne Updates!? Ein Kommentar.”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.