WERBUNG

Lootboxen: Umfrage bringt (k)ein überraschendes Ergebnis

Lootboxen

In einer großangelegten Umfrage ermittelte GameTrack, wie Spieler zum Thema Lootboxen stehen. Das Ergebnis kommt aber nicht überraschend.

Lootboxen stehen ja in letzter Zeit immer wieder in der Kritik. Sie zählen zu den Verbrauchsmaterialien im Spiel, für die Spieler einen gewissen Betrag, meist in Echtgeld, bezahlen müssen. Inhalt sind oft rein kosmetische Anpassungen von Equipment, aber auch besondere Gegenstände oder Verbesserungen lassen sich darin finden.

Dabei ist der Inhalt der Lootboxen zufallsgesteuert. Man kann also vorher nie genau wissen, was man erhält. Deshalb entbrennen immer wieder heftige Diskussionen, ob es sich dabei um Glücksspiel handelt oder nicht. Fakt ist allerdings, dass viele Spieler jede Menge Geld in den Kauf dieser Überraschungskisten versenken, weil sie sich davon einen Vorteil im Spiel erhoffen.

Für die Spieleindustrie ist das (noch) ein lohnendes Geschäft. Aber wie stehen die Spieler nun wirklich zum Thema Lootboxen? Das sollte eine großangelegte Umfrage nun herausfinden.

WERBUNG

Überraschende ERkenntnisse

GameTrack, ein Konsumentenforschungsprojekt von Ipsos Connect, befragt jedes Quartal eine Gruppe von Spielern in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Spanien. Im Auftrag von GamesIndustry.biz wurde in den letzten Umfragen eine Reihe spezifischer Informationen zu Lootboxen eingeholt.

Das unerwartete Ergebnis: Die Mehrheit der Spieler ist sich entweder der Lootboxen nicht bewusst oder sie sind ihnen egal. Trotzdem gibt es einen großen Anteil von Spielern, die die Lootboxen eher negativ sehen.

Laut der Umfrage kennen nur 27% der Spieler in Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien das Prinzip der Lootboxen. Der britische Sektor mischt dabei vorne mit: 37% der Spieler sind mit dieser Mechanik vertraut, in Frankreich sind es 28%, in Deutschland 21% und in Spanien 23%.

Befragt man nun allgemein die Verbraucher (nicht nur Spieler), dann verwundert es nicht, dass sich hier insgesamt nur 17% mit Lootboxen auskennen.

Viele Spieler lehnen die Lootboxen ab

GameTrack wollte es aber noch genauer wissen und stellte deshalb einige spezifische Fragen, um herauszufinden, welche Meinung die Spieler zum Thema Lootboxen haben.

Dabei kam heraus, dass die meisten Spieler die Lootboxen zwar wahrnehmen, sich damit aber nicht auseinandersetzen. Einige meinen aber, dass sie für das jeweilige Spiel nicht unbedingt nutzbringend sind.

Auf die Frage, ob die Lootboxen das Spielerlebnis positiv beeinflussen oder verbessern, stimmten nur 18% dieser Aussage zu. 58% sahen die Lootboxen eher neutral und 23% lehnten sie komplett ab.

WERBUNG

Auch das Image der Spielunternehmen wird durch das Angebot von Lootboxen nicht wirklich verbessert. Nur 10% der Spieler sehen dieses als positiv. Bei 37% leidet das Image stark und bei 20% kippt die Meinung über das Unternehmen ins Negative um. Eine bedenkliche Entwicklung für ein Unternehmen.

Auch die Frage, ob man glaubt, dass Lootboxen einen positiven Einfluss auf die Spielebranche haben, wurde eher verneint.

Überraschend war auch die Erkenntnis zur Kaufabsicht, wenn bekannt ist, dass ein Spiel Lootboxen anbietet. 45% der Befragten gab an, dass ihre Entscheidung, ein Spiel zu kaufen, nicht von den enthaltenen Lootboxen abhängt. Allerdings lehnten 29% Lootboxen grundsätzlich ab. Das lässt vermuten, dass die Lootboxen eher einen negativen Einfluss auf das Kaufverhalten haben.

Ob sich Unternehmen deshalb damit einen Gefallen tun, Lootboxen in ein Spiel zu integrieren, ist zweifelhaft. Aber anscheinend werfen sie immer noch genug Gewinn ab, um so eine Entscheidung zu rechtfertigen. Wir werden sehen, wie sich dieses Thema in Zukunft weiter entwickelt.

0 Kommentare zu “Lootboxen: Umfrage bringt (k)ein überraschendes Ergebnis”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.