Die nominierten Spiele für das Independent Games Festival stehen fest

IGF

Am ersten März werden die Gewinner der Awards auf dem Independent Games Festival in San Francisco bekanntgegeben. Wir zeigen euch hier die nominierten Spiele.

Anfang März wird zum 17. Mal das Independent Games Festival (IGF) in San Francisco stattfinden. 1998 wurde dieses Festival von UBM, Herausgeber von Gamasutra.com und Gründer der Game Developers Conference, ins Leben gerufen. Mit dieser Veranstaltung werden die herausragenden Leistungen unabhängiger Spieleentwickler gewürdigt.

Nun wurden die Nominierten für 2017 bekanntgegeben. Ein „Game oft he Year“ gibt es hier allerdings nicht, der höchste Award ist der „Seumas McNally Grand Prize“, der immerhin mit 30.000 USD prämiert wird. Als Anwärter für diesen Preise stehen unter anderem Inside, Stardew Valley, Quadrilateral Cowboy, Event[0], Hyper Light Drifter und Overcooked auf der Liste.

Die Nominierten des Independent Games Festival (IGF)

Insgesamt dreißig Spiele wurden aus den vielen Bewerbungen für die verschiedene Kategorien ausgewählt. Die Gewinner werden während der Award Show am 1. März bekannt gegeben, die auch als Livestream übertragen wird. Mehr Infos wird es dazu auf der IGF-Homepage geben.

Best Student Game

  • Diaries of a Spaceport Janitor (Sundae Month)
  • Lily, Colors of Santa Luz (Lily, Colors of Santa Luz Team)
  • Un Pas Fragile (PAF team)
  • FAR: Lone Sails (Mr. Whale’s Game Service / Mixtvision)
  • Frog Climbers (TeamCrew)
  • Bamboo Heart (Sokpop Collective)

Excellence in Audio

  • The Flame in the Flood (The Molasses Flood)
  • GoNNER (Art in Heart)
  • Virginia (Variable State)
  • Hyper Light Drifter (Heart Machine)
  • Everything (David OReilly)
  • Inside (Playdead)

Excellence in Design

  • Imbroglio (Michael Brough)
  • Ultimate Chicken Horse (Clever Endeavour Games)
  • Duskers (Misfits Attic)
  • Overcooked (Ghost Town Games)
  • Event[0] (Ocelot Society)
  • Quadrilateral Cowboy (Blendo Games)

Excellence in Narrative

  • Ladykiller in a Bind (Love Conquers All Games)
  • 1979 Revolution: Black Friday (iNK Stories)
  • Virginia (Variable State)
  • Orwell (Osmotic Studios)
  • Event[0] (Ocelot Society)
  • One Night Stand (Kinmoku)

Excellence in Visual Art

  • The Flame in the Flood (The Molasses Flood)
  • Inside (Playdead)
  • Virginia (Variable State)
  • Old Man’s Journey (Broken Rules)
  • Hyper Light Drifter (Heart Machine)
  • She Remembered Caterpillars (jumpsuit entertainment)

Nuovo Award

  • Islands: Non-Places (Carlburton)
  • Close (Tobias Zarges and Moritz Eberl)
  • Diaries of a Spaceport Janitor (Sundae Month)
  • Oiκοςpiel, Book I (David Kanaga)
  • Everything (David OReilly)
  • Virginia (Variable State)
  • Mu Cartographer (Titouan Millet)
  • Lieve Oma (Florian Veltman)

Seumas McNally Grand Prize

  • Inside (Playdead)
  • Stardew Valley (ConcernedApe)
  • Quadrilateral Cowboy (Blendo Games)
  • Event[0] (Ocelot Society)
  • Hyper Light Drifter (Heart Machine)
  • Overcooked (Ghost Town Games)

0 Kommentare zu “Die nominierten Spiele für das Independent Games Festival stehen fest”

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Schande! Schreib DU doch den ersten! LOS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.